Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Gemeinsames Gerätehaus für drei Krostitzer Ortsfeuerwehren
Region Delitzsch Gemeinsames Gerätehaus für drei Krostitzer Ortsfeuerwehren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 21.01.2019
In Priester ist das Feuerwehrgerätehaus im Umbau. Für Zschölkau, Kletzen und Hohenossig wird jetzt ein gemeinsames geplant. Quelle: Heike Liesaus
Anzeige
Krostitz

Die Ortsfeuerwehren Kletzen, Hohenossig und Zschölkau sollen ein neues gemeinsames Gerätehaus bekommen. Die Idee ist bereits im Gemeindewehrausschuss beraten worden. In der Diskussion über die Finanzplanung 2019 kam das Projekt auch im Gemeinderat zur Sprache. In diesem Jahr sollen nun erst einmal die Kosten für die Planungen vorgehalten werden, denn diese sind nötig, damit die Förderanträge gestellt werden können. Ein Platz für den Neubau ist auch ausgeguckt: ein Areal an der Straße zwischen Kletzen und Hohenossig vor Beginn der Wohnbebauung kommt in Betracht.

Bessere Bedingungen

„Den Kameraden sollten bessere Bedingungen geschaffen werden. Sie sind schließlich immer da, wenn es mal darauf ankommt“, so Bürgermeister Wolfgang Frauendorf (CDU). Er hält einen Baubeginn in den Jahren 2020 oder 2021 für möglich. Die Gerätehäuser in den einzelnen Orten sind nicht mehr zeitgemäß. Bisher nutzen zum Beispiel die Feuerwehrleute in Hohenossig das Vereinshaus mit. In den vergangenen Jahren sei zudem das freundschaftliche Verhältnis zwischen den Ortswehren gewachsen. Weitere große Feuerwehrpositionen im Krostitzer Haushaltsentwurf sind außerdem die Anschaffung neuer Atemschutzausrüstungen und Notstromaggregate.

Von Heike Liesaus