Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Jugendcamp der Feuerwehr mit 480 Teilnehmern
Region Delitzsch Jugendcamp der Feuerwehr mit 480 Teilnehmern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:13 27.08.2019
Neptun tauft den Feuerwehrnachwuchs. Quelle: Anke Herold
Nordsachsen/Eilenburg

Viel Schabernack habt ihr getrieben, deshalb werden meine Häscher euch kriegen“, verkündet Neptun am Sonntagmorgen in der Eilenburger Kiesgrube. Verstecken half nichts, denn seine Gehilfen waren sofort zur Stelle, um die aufgerufenen Kandidaten zu greifen und zur Neptuntaufe unters Zelt zu bugsieren. Vor allem die Jungs versuchten, sich durch Flüchten der Prozedur zu entziehen, allein die Mädchen waren da etwas furchtloser und ließen sich bereitwillig die grüne Gummibärchenmasse erst übers Haupt gießen, um später gar davon zu kosten. Danach gab es die Abkühlung im See.

Sport und Spiel an der Kiesgrube: 480 Teilnehmer waren beim Jugendcamp des Kreisfeuerwehrverbandes Delitzsch dabei.

Das lustige Spektakel war der krönende Abschluss des Jugendfeuerwehr-Camps des Kreisfeuerwehrverbandes Delitzsch, das im zweijährigen Rhythmus von Holm Grüttner und vielen Helfern traditionell im Bad der Kiesgrube durchgeführt wird. Insgesamt waren am Wochenende 480 Teilnehmer von 25 Wehren vor Ort. Schon Freitagabend ging es mit der Delegiertenversammlung los. Die Wahl der Kreisjugendsprecherin erfolgte und die 14-jährige Lia Kettner vertritt fortan die Interessen der Jungfloriane im Jugendforum. Auch der Bundestagsabgeordnete Marian Wendt (CDU) war zu Gast und hatte eine Einladung für den Bundestag in Berlin im Gepäck. In naher Zukunft werden nun fünf Kameraden der Kreisjugendfeuerwehr in der Hauptstadt Bundeskanzlerin Angela Merkel treffen.

Wettbewerbe rund um Feuerwehrwissen

Natürlich wurde am Wochenende nicht nur geredet oder Schabernack getrieben, sondern am Samstag galt es, in den verschiedensten Wettbewerben Feuerwehrwissen anzuwenden und zu vertiefen. 100 Mal wurde die Jugendflamme 1 verliehen, 30 Mal die Jugendflamme 2 und 18 Mal die Jugendflamme 3. Gestaffeltes und vor allem geballtes Wissen wurde rund um Feuerwehrtechnik, Brandbekämpfung und Erste Hilfe abverlangt. Technische Details, Absicherung einer Unfallstelle, Wasseranstau und ein Schaumlöschangriff mussten beherrscht werden. Für die Schwimmer gab es zudem die Möglichkeit, das Schwimmabzeichen in Gold, Silber oder Bronze zu erwerben, und für die Gruppenleiter bot die DLRG Leipzig das Ablegen des Rettungsschwimmers an.

40 Jungfloriane mehr

Nach all den Aktionen stand der Spaß und das Feiern am Abend im Mittelpunkt. Die Jugendband RMC heizte musikalisch das Feuer an und ein Talentwettbewerb, den die Zwochauer Floriane für sich entschieden, sorgte für Lachmuskeltraining. Versorgt wurden die Teilnehmer vom Technischen Hilfswerk, und das DRK stand ebenfalls helfend zur Seite. Eine runde Sache, auf die die Organisatoren nun zurückblicken können. Auch der Leiter vom Fachgebiet Wettbewerb, Georg Seitz, von der FFW Tiefensee zieht ein positives Resümee. „Im Kreis haben wir zirka 40 Jungfloriane mehr als im vorigen Jahr. Die Jugendwarte erfüllen ihre Aufgaben hervorragend. Wenn die Arbeit so weitergeht, ist der Feuerwehrnachwuchs gesichert“, lobt der Kamerad, der beim Landesfeuerwehrverband die Öffentlichkeitsarbeit der sächsischen Jugendfeuerwehr vertritt und weiß wie wichtig Spiel, Spaß und Kameradschaftsbildung auch in der Jugendarbeit der Feuerwehren ist.

Von Anke Herold

Zwischen Tiefensee und Löbnitz stand am Montagnachmittag der Wald in Flammen. Feuerwehren aus Löbnitz, Spröda, Tiefensee, Bad Düben, Authausen und Delitzsch eilten heran, um den Brand in den Griff zu bekommen.

27.08.2019

Zum nordsächsischen Pflegekindertag in Schweta wurde deutlich, dass weitere Familien für die Unterbringung von Kindern gebraucht werden. Veronika und Karsten Rosengrün haben sich bereits vor Jahren dazu entschlossen und sind glücklich damit.

26.08.2019

Nur Wenige haben bisher vom Truck-Tuning-Center in Delitzsch gehört. Obwohl das Team um Marcel Barth schon einmal im Fernsehen zu sehen war. Das will die Tuning-Werkstatt ändern und stellt am kommenden Wochenende den ersten Delitzscher Truck-Day auf die Räder.

26.08.2019