Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch „Krostitz für Future“ – bei den Narren geht die Post ab
Region Delitzsch „Krostitz für Future“ – bei den Narren geht die Post ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:36 09.02.2020
Zweiter Faschingsauftakt zum ausverkauften Krostitzer Fasching unter dem Motto "Krostitz for Future". So manche Tanzeinlage gehörte dazu. Quelle: Alexander Prautzsch
Anzeige
Krostitz

Mit „Krostitz for Future“ schossen die Mitglieder des Krostitzer Elferrats am Samstagabend in die finalen Faschingsstunden der diesjährigen Saison im nordsächsischen Bierdorf.

Bis auf den letzten Platz füllten sich die Reihen zur zweiten Veranstaltung am Samstagabend.

Begonnen mit Prinzessin Elsa und Kai-Uwe startete aus der Krostitzer Schwarzbierklinik heraus eine inzwischen traditionelle gesellschaftliche Satire zum Klimawandel zwischen zahlreichen Tanzeinlagen.

Themen wie: Ungeimpfte Kinder mit Mums, Masern und Röteln im dörflichen Kindergarten, eine dieselbetriebene E-Ladestation für die neuste Generation E-Rollatoren bis zu Plänen zum Austritt der Gemeinde Krostitz aus der Bundesrepublik standen im Rampenlicht, bis das Publikum die Tanzfläche füllte.

Bis auf den letzten Platz füllten sich die Reihen beim Fasching in Krostitz. Die Narren ließen nichts aus, die Gäste fanden es gut. Ein paar Impressionen des Abends.

Von Alexander Prautzsch

Nun sind endlich Ferien und in der Region gibt es zahlreiche Angebote, was man in der freien Zeit unternehmen kann. Hier gibt es Angebote für Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben – für Kinder, Jugendliche und Familien.

10.02.2020

Wohnen im Kreuzungsbereich: In Krensitz treffen Bundesstraße und Bahnlinie aufeinander. Aber sind die Einwohner des Dorfs damit wirklich an den ÖPNV angebunden? Denn wirklich einladend wirkt der Zugang zum Mini-Bahnhof erstmal nicht.

09.02.2020

Sie sind zum Verlieben, klingen wunderschön, sind besonders. Doch sie bekommen viel weniger Aufmerksamkeit als Klavier, Gitarre, Violine. Unverdientermaßen. Das finden Elvira Dreßen und Angelika Hädicke, Leiterinnen der Kreismusikschule „Heinrich Schütz“ Nordsachsen. Sie erklären, was die unbekannten Stars der Instrumentenfamilie zu bieten haben.

08.02.2020