Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Krostitzer wünschen sich ein Dorfmuseum
Region Delitzsch Krostitzer wünschen sich ein Dorfmuseum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:35 01.04.2019
Christian Finkenstein setzt sich für ein Krostitzer Museum ein.
Christian Finkenstein setzt sich für ein Krostitzer Museum ein. Quelle: Heike Liesaus
Anzeige
Krostitz

Geschichtsträchtigkeit ist Krostitz nicht so gleich anzusehen. Dabei gibt es jede Menge aus der Historie zu berichten und das sicher auch gegenständlich und anschaulich, in einem Dorfmuseum. So jedenfalls empfinden Angelika und Christian Finkenstein, die im Ortsteil Lehelitz zu Hause sind. „Wir sind wegen unseres Kontaktes zur Historikergruppe auf die Idee gekommen“, erklärt er. Es gibt in Krostitz auch einen Kreis für Heimatgeschichte. Er arbeitet an der Chronik, welche die mehr als 1000-jährige Geschichte des Ortes widerspiegelt und Dokumente sammelt. Ebenso wurden bereits vor einigen Jahren Interviews mit Zeitzeugen der jüngeren Geschichte und Filmszenen gedreht und auf mehreren CDs zusammengestellt, die die Ortsgeschichte illustrieren.

Altes für alle aufheben

Den Finkensteins geht es ums Gegenständliche. „Ich denke zum Beispiel an die alte Wäschemangel. Ich würde sie lieber zum Anschauen für alle bewahren, als irgendwohin verkaufen“, sagt Angelika Finkenstein. „Bestimmt haben viele Leute Sachen auf dem Boden oder im Keller, die geeignet wären.“ Zeitzeugen einer langen Historie: „In Krostitz sind Bodendenkmale vorhanden, die nicht wirklich wahrgenommen werden. Der Historikerpreis, den die Brauerei auslobt, ist ebenfalls mit der Gemeinde verbunden. Die Historie der Brauerei-Gründung und des Rittergutes wäre es ebenfalls wert, veranschaulicht zu werden“, zählt Christian Finkenstein auf. Das Gut erlebte eine wechselvolle Geschichte, die kaum noch bekannt ist. Heute ist dort die Oberschule „Am Leinepark“ ansässig. Erinnert werden könnte auch an die Kleinbahn, die einst von Krensitz nach Krostitz fuhr.

Unterstützung ist gefragt

Um tatsächlich ein Dorfmuseum aufzubauen, müsste es jedoch geeignete Räume geben. Christian Finkenstein ist schon klar, dass diese in Krostitz eher rar sind. „Da müsste die Kommune unterstützend mitwirken“, hofft er. Und es müsste sicher einen Kreis an Mitstreitern geben, die sich für ein solches Projekt engagieren. Auch Bürgermeister Wolfgang Frauendorf (CDU), der am Freitag den letzten Tag im Dienst hatte, begrüßt die Idee, die nicht zum ersten Mal aufkommt. Doch nach wie vor sei die Raumfrage der Knackpunkt.

Von Heike Liesaus

Delitzsch Gemeinschaftsaktion zum Frühlingsbeginn - Einwohner in Badrina und Pressen räumen auf
01.04.2019
Delitzsch Auf der Leipziger Straße - Elf Prozent mehr Verkehr in Rackwitz
31.03.2019