Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Massenmörder Shakespeare auf der Delitzscher Theater-Bühne
Region Delitzsch Massenmörder Shakespeare auf der Delitzscher Theater-Bühne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 10.06.2019
An Dynamik fehlte nicht: Wasser spritzte und Emotionen kochten. Quelle: Foto: Anke Herold
Delitzsch

Shakespeare ein Massenmörder? Nun, wenn man sich die Liste seiner Literaturopfer anschaut – insgesamt seien das 60 Personen – trifft diese Auslegung schon zu. Die Kinder- und Jugendtheatergruppe „feste druff“ des Baff Theaters in Delitzsch hat diese Sichtweise am Freitag in einer tollen Premiere geschickt umgesetzt und den alten Meister der Theaterkunst ebenso wie seine Opfer von Liebe und Intrigen zum Leben erweckt.

Eineinhalb Jahre lang geübt

Impressionen aus „Massenmörder Shakespeare“

Einmal pro Woche und zirka eineinhalb Jahre lang haben die Mädchen und Jungen gemeinsam mit dem Schauspiellehrer Sebastian Mandla das Stück „Massenmörder Shakespeare“ bis zur Aufführungsreife geprobt. „Die Darsteller wollten eine Krimikomödie aufführen und haben sich dabei mit den Texten von William Shakespeare beschäftigt“, erklärt der Schauspieler im Anschluss. Ein gelungenes Stück, in dem mit den Schriften des bekannten Autors experimentiert, improvisiert und letztlich die Rollen selbst geschrieben wurden. Kombiniert haben die Protagonisten typische Jugendsprache mit medialen Zusammenhängen sowie Textpassagen aus den Stücken. Daraus entstand ein gelungenes Stück, das nachdenklich ist, zugleich aber augenzwinkernd zum Lachen anregt.

Mimik und Gestik saßen

Die Mimik, Gestik und die langen Texte saßen sicher, auch an Dynamik fehlte es dem Schauspiel nicht. Torten flogen, Wasser spritzte und Emotionen kochten hoch – kurz eine gelungene Premiere, bei der am Ende mit Applaus nicht gegeizt wurde. „Eine erneute Aufführung könnte es im September geben“, schaut Mandla voraus.

Die Laiendarsteller sind im Alter von 12 bis 16 Jahren. Mitmachen kann jeder, der sich als Schauspieler ausprobieren möchte und keine Angst vor der Bühne hat.

Von Anke Herold

Die Kinder der DRK-Kindertageseinrichtung „Bummi“ können sich über neue Spielgeräte freuen. Zu ihrem Sommerfest konnten sie nicht nur die neue Schaukel und Rutsche ausprobieren – es gab noch eine Menge mehr zu entdecken.

10.06.2019

Die Krostitzer haben am 1. September die Wahl. Inzwischen sind vier Kandidaten fürs Bürgermeisteramt in Sicht. Neben den von der CDU favorisierten Frank Grabsch, der als Stellvertreter derzeit amtiert, haben drei weitere ihren Hut in den Ring geworfen.

14.06.2019

Der Rackwitzer Ortsteil Biesen wird 750 Jahre alt. Das ist für die Einwohner und Gäste ein willkommener Anlass um zu feiern. Doch in dem kleinen Dorf, dass in den vergangenen Jahren seine Einwohnerzahl fast verdoppelte, gibt es weiteren Grund zur Freude.

09.06.2019