Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Mit Eis und Kuchen für die Belebung der Schenkenberger Mitte
Region Delitzsch Mit Eis und Kuchen für die Belebung der Schenkenberger Mitte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 10.07.2019
Der Verein Gemeinsam für Schenkenberg belebt die Dorfmitte auch mit dem monatlichen Treffen „Kaffee, Kuchen, Eis".
Der Verein Gemeinsam für Schenkenberg belebt die Dorfmitte auch mit dem monatlichen Treffen „Kaffee, Kuchen, Eis". Quelle: pirvat
Anzeige
Schenkenberg

Gemeinsam für Schenkenberg, das heißt auch: gemeinsam Kuchen und Eis essen. Und dabei gleich noch einen kleinen Backwettbewerb zu veranstalten. Die Arbeitsgruppe Vereinsleben hatte die Idee dazu, erklärt Sprecherin Evelyn Röske. Das Ziel: Möglichst viele Leute aus dem Dorf, dem neu wachsenden Wohngebiet in Kertitz und den Stadtteilen Rödgen und Storkwitz zusammenzubringen. Und das klappte dann auch am Sonntagnachmittag am Vereinshaus. Elf verschiedene Kuchen wurden gebacken. Streuselkuchen, Eierschecke, Nussrolle, Erdbeertorte & Co. standen auf dem Büffet. Die gedeckten Tische warteten im Vereinshaus und auf dem Hof. Aber würden auch Gäste kommen? Die Hoffungen wurden nicht enttäuscht: Etwa 60 Besucher stellten sich ein: Jung und Alt, Familien und Paare, Omas, Opas, Enkel und Eltern. Zum Kaffee gab es fröhliche Gespräche, wurde mancher neue Kontakt geknüpft. In Form von Kaffeebohnen konnten die Gäste dann ihre Stimmen für die Backwerke verteilen, die ihnen am besten gefallen hatten. Den ersten Platz errang der Mohnkuchen mit Rosinen, den Karin Nadler von den Landfrauen gebacken hatte.

Weitere Kuchen-Events sind geplant

Die nächsten Termine für die „Kaffee, Kuchen und Eis“ sind schon festgezurrt: Am 21. Juli kann zum Thema „Sommertorten“ gebacken werden und am 18. August stehen Obstkuchen obenan. Jeweils ab 14.30 Uhr wird dann zum Treff am Vereinshaus eingeladen. Schon jetzt freuen sich die Organisatoren auf viele Kuchen und Torten. „Am 10. August steigt dann das erste Sommerfest. Ein Kinderprogramm wird organisiert und es gibt einigen Überraschungen “, so Evelyn Röske. „Stattfinden wird alles vor dem Vereinshaus im Dorfzentrum. So wie wir uns das bei der Vereinsgründung vorgestellt hatten.“

Auch in Sachen des alten Schulgebäudes, wegen dessen drohendem Abriss sich der Verein überhaupt gegründet hatte, geht es weiter. Zumindest für die Heizungsanlage gibt es Geld. Denn beim Ideen-Wettbewerb des sächsischen Mitmach-Fonds „Wir machen mit“ hatte Vereinsmitglied Bernd-Uwe Haase für den Verein Gemeinsam in Schenkenberg das Projekt „Ersatz Heizungsanlage fürs Vereinshaus zur Nutzung für dörfliches Gemeinschaftsleben“ eingereicht und in der Großprojekte-Kategorie gewonnen.

Info über den Verein im Internet auf www.gemeinsam-in-schenkenberg.de

Von Heike Liesaus