Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Mühle Hohenroda braucht nächste Reparatur
Region Delitzsch Mühle Hohenroda braucht nächste Reparatur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 13.01.2019
Die Mühle Hohenroda braucht wieder eine Reparatur. Quelle: Wolfgang Sens
Hohenroda

Es hätte wohl keiner ahnen können. Vor knapp einem Jahr hat die Bockwindmühle im Schönwölkauer Ortsteil Hohenroda nach einem Unwetterschaden für am Ende insgesamt rund 38 000 Euro neue Flügel bekommen. Nun wird schon die nächste Reparatur fällig.

Verkleidung verdeckte den Schaden

Bei den Instandsetzungsarbeiten am Wahrzeichen musste auch die Verkleidung abgenommen werden. Damit wurde ans Tageslicht geholt, was jetzt noch einmal teuer aber notwendig wird: Der Wellbalken, ein tragender etwa fünf Meter langer Querbalken, auf dem die Flügelwelle lagert, ist verschlissen. „Den Schaden konnte man vor dem Abnehmen der Verkleidung nicht sehen“, so Bürgermeister Volker Tiefensee (CDU). Auch Gemeinderätin Gisela Bamberg (Linke), die sich im Hohenrodaer Heimatverein seit Jahren unter anderem für das Wahrzeichen engagiert, bedauert, dass Regenwasser über Jahre solchen Schaden anrichten konnte. „Das Wasser ist von vorn eingedrungen, man konnte das nicht sehen“, so die Hohenrodaerin, „nun ist der Balken richtig morsch und von innen verfault.“ Momentan ist die Mühle, die für Projekttage mit Kindern und als Hochzeitsort genutzt wird, nicht mehr funktionsfähig.

Spendengelder fließen

Das soll sich bald wieder ändern. Noch einmal rund 11 600 Euro sollen in die Mühle investiert werden und so die Sanierung zum Abschluss gebracht werden. Möglich macht den Geldfluss unter anderem eine großzügige Spende von fast 5000 Euro eines Privatmanns, ansonsten kommt das Geld aus den liquiden Mitteln der Kommune.

Mühlenflügel sind schon neu

Einstellen muss man sich auf eine erneut länger andauernde Prozedur. Die Sanierung der vier Flügel konnte ebenfalls nicht von jetzt auf gleich erfolgen. Bei einem Sturm im Sommer 2016 war die Verlattung der Mühlenflügel so schwer beschädigt worden, dass der Austausch des gesamten Flügelkreuzes notwendig wurde und im Februar 2018 nach mehreren Monaten Bauzeit in der Werkstatt des Kyhnaer Mühlenbauer Martin Wernicke erfolgte. Aus Douglasien- und Lärchenholz ist nun das neue Flügelkreuz der Mühle gefertigt und damit insgesamt witterungsbeständiger als das zuvor verwendete gestrichene Nadelholz. Auch der neue Balken soll witterungsbeständiger gestaltet werden, um die Mühle bald und wieder lange klappern zu lassen.

Von Christine Jacob

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Kinderhaus in Rackwitz hat seit zwei Jahren eine zusätzliche Sozialpädagogin, die sich um Kinder mit besonderen Lern- und Lebenserschwernissen kümmert. Jetzt informierte sich eine Grünen-Landtagsabgeordnete über den Fortschritt der Arbeit.

12.01.2019

Sicherheit, Ordnung, Sauberkeit. Das waren Themen, die zum traditionellen Neujahrsempfang der Stadt Delitzsch im Fokus standen. Insgesamt, ist sich der Oberbürgermeister sicher, blickt Delitzsch auf ein gutes Jahr 2019.

11.01.2019

Zwar mag es aktuell nicht immer so aussehen, doch Delitzsch gehört definitiv zur Sonnenseite des Freistaats. Mehr als 2300 Stunden hat 2018 die Sonne geschienen. Das war super Wetter und das hat gute Gründe.

11.01.2019