Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Nach dem Feuer: Badrina kommt langsam zur Ruhe
Region Delitzsch Nach dem Feuer: Badrina kommt langsam zur Ruhe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 09.10.2018
In einem Mehrfamilienhaus hatte es in der Nacht zu Samstag gebrannt Quelle: Christine Jacob
Anzeige
Badrina

Nach dem Wohnungsbrand am vergangenen Wochenende kehrt allmählich wieder Ruhe im Schönwölkauer Ortsteil Badrina ein. Dorfgespräch wird die Nacht wohl aber noch eine Weile bleiben.

In der Nacht zu Samstag war es in der Ernst-Thälmann-Straße gegen 0.30 Uhr zu einem Wohnungsbrand gekommen. Ursache des Brandes war laut Polizei mit hoher Wahrscheinlichkeit eine brennende Kerze. Der 50-jährige Mieter hat den Beamten gegenüber bereits eingeräumt, wohl bei brennendem Kerzenlicht eingeschlafen zu sein. Die Brandwohnung ist massiv beschädigt, aber auch andere Bewohner des betroffenen Aufgangs sollten den Block verlassen. Die Immobilie wurde vor einigen Jahren von der Kommune verkauft, der neue Eigentümer hat den Mietern unter anderem Angebote gemacht, in einem Landhotel in Hohenroda unterzukommen. Allerdings wollen nicht alle Mieter ihre Wohnungen verlassen und bleiben auf eigene Entscheidung hin teilweise lieber in dem Gebäude.

Anzeige

Feuerwehr weist Kritik zurück

Kritik gibt es im Dorf auch an der Einsatztaktik der Feuerwehr. So wird verbreitet, dass während der Löscharbeiten der Strom nicht abgestellt gewesen sei. Dem widerspricht die Feuerwehr. Der Strom war in den betroffenen Bereichen wie der Brandwohnung und der Wohnung darunter abgestellt. Zudem hat man davon abgesehen, alle anderen Wohnungen außerhalb dieses Bereichs aufzubrechen – dies ist nicht Sinn und Zweck solcher Löscharbeiten. Generell wird bei jedem Einsatz darauf geachtet, den Schaden möglichst gering zu halten.

Von cj