Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Neues Projektteam für den Mühlenverein Nordsachsen
Region Delitzsch Neues Projektteam für den Mühlenverein Nordsachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:29 16.09.2019
Almut Zimmermann und Liane Willig (links) bei einem Projekttag in der Mühle Hohenroda. Quelle: Wolfgang Sens
Hohenroda

Steht ein Projekttag im Kalender, so beginnt der Arbeitstag von Liane Willig schon um sechs Uhr morgens. Dann heizt sie den Ofen an der Bockwindmühle im Schönwölkauer Ortsteil Hohenroda in insgesamt drei Gängen an, sie rührt jede Menge Teig, stellt Handwerkszeug bereit und bringt dann einen ganzen Tag lang Kindern bei, wie damit umzugehen ist und dass man Brot auch selbst backen kann. Die 58-Jährige gehört zum neuen Projektteam des Mühlenvereins.

Weg vom Korn zum Brot

Gemeinsam mit Museumspädagogin Almut Zimmermann bringt Liane Willig unter anderem Kindern bei, wie der Weg vom Korn zum Brot verläuft. Kindergartenkinder und Schüler bis zur 4. Klassenstufe können in Hohenroda einen Projekttag in der alten Mühle erleben. Neben praktischen Erläuterungen zum Getreide und einer altersgerechten Mühlenführung backen die Kinder selbst Schnecken, Brezeln und Zöpfe aus Hefeteig im Steinbackofen, sie stellen frische Kräuteraufstriche her und verspeisen ihre Kreationen dann zum Mittagessen. Für manche Kinder ist der Tag auf dem Dorf eine ganz neue Erfahrung. „Vor allem für die Kinder aus der Stadt ist so ein Tag ein ganz besonderes Erlebnis“, berichtet Almut Zimmermann, „zum Beispiel wenn sie eine Mühle zum ersten Mal betreten und sehen, wie dort alles funktioniert. Sie sehen zum Beispiel, dass man einen 50 Kilo schweren Sack zwar nicht selbst, aber mit der richtigen Technik heben kann. Sie können die Mühle mit allen Sinnen wahrnehmen.“ Die freiberufliche Museumspädagogin arbeitet unter anderem auch auf der Burg Mildenstein, auf Schloss Rochlitz oder im Stadtmuseum Borna. Den Kindern eine solch sinnliche Erfahrung wie in Hohenroda vermitteln zu können, bereitet der 43-Jährigen sichtlich Freude.

Vielfältiges Programm

Doch nicht nur die kindgerechten Projekttage gehören zu den Aufgaben beim Mühlenverein. „Von der Büroarbeit über Kreativnachmittage bis zu solchen Projekttagen reicht meine Arbeit“, schildert Liane Willig. Das Angebot des Mühlenvereins ist vielfältig, bietet auch theaterpädagogische Ansätze und vieles mehr für Kinder, zudem jede Menge für Erwachsene. Die Arbeit mit Menschen, vor allem mit kleinen Menschen bereite natürlich besondere Freude, sagt die 58-jährige Liane Willig. „Es ist nicht wie am Fließband zu stehen, jeder Tag ist anders“, schwärmt die gelernte Bürokauffrau über ihren neuen Job als „Müllerin“.

Von Christine Jacob

Oliver Kläring (CDU) wird Bürgermeister in Krostitz. Die beiden zuletzt verbliebenen Kandidaten lieferten sich ein spannendes Rennen. Das wurde am Sonntag im zweiten Wahlgang entschieden.

15.09.2019

In der Zschernitzer Kita „Die kleinen Strolche“ dreht sich in den kommenden Wochen alles um Strom und Wasser. Jetzt startete das Umweltprojekt mit dem Thema Energie.

15.09.2019

Die Volkshochschulen werden 100 Jahre alt. Aus diesem Grund gibt es am 20. September die erste bundesweite „Lange Nacht der Volkshochschulen“ – in Eilenburg reicht die Palette von Zumba bis zum Bauhaus-Vortrag.

15.09.2019