Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Polizei sucht mit Großaufgebot vermisste Frau
Region Delitzsch Polizei sucht mit Großaufgebot vermisste Frau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 12.09.2019
Die Polizei sucht eine Vermisste aus dem Saalekreis. Ihr Auto wurde bei Delitzsch entdeckt. Quelle: Mathias Schönknecht
Spröda

Mit einem Großaufgebot hat die Polizei in einem Waldstück zwischen Spröda und Brinnis bei Delitzsch nach einer vermissten Frau gesucht. Wie die Polizei berichtete, wurde das zur Fahndung ausgeschriebene Fahrzeug der 46-Jährigen auf einem Weg unmittelbar am Waldrand gefunden. Trotz der großangelegten Aktion – allein am Donnerstag waren bis zu 30 Beamte sowie ein Hubschrauber im Einsatz, am Vortag wurde auch mit Hunden gesucht – blieb die Suche bis zum Abend erfolglos.

Bei Delitzsch wird nach einer vermissten Frau aus dem Saalekreis gesucht. Quelle: Mathias Schönknecht

Von einem Suizid gehe man zunächst aber nicht aus, so die Polizei. Unbekannt ist nach wie vor auch, wie die Frau sich weiter fortbewegt hat, ob sie beispielsweise in ein anderes Auto umgestiegen ist.

Wer hat Anna K. gesehen?

Anna K. wird vermisst Quelle: Polizei

Die 46 Jahre alte Anna K. wohnt in Landsberg im Saalekreis (Sachsen-Anhalt) und wurde dort auch am Abend des 6. September das letzte Mal gesehen. Von der Polizei wird sie folgendermaßen beschrieben: Etwa 1,50 Meter groß, kräftige Statur, langes blondes Haar. Zur Bekleidung und zu mitgeführten Gegenständen könne keine Aussage getroffen werden.

Die Polizei bittet die Öffentlichkeit um Unterstützung und fragt: Wer hat die vermisste Person gesehen oder kann Informationen zu ihrem Aufenthaltsort geben? Zeugen können sich beim Polizeirevier Saalekreis unter der Telefonnummer 03461/446-0 melden.

Von lvz

Die Delitzscher Mischka-Kita zog vor 20 Jahren aus ihrem alten Domizil aus. Sie wuchs am Schloss Delitzsch zum „Sonnenschein“. Dort war nun ein runder Geburtstag zu feiern.

14:52 Uhr

Hartnäckig hält sich in Delitzsch der Glaube, dass auf der Wache im Schäfergraben Berufsfeuerwehrleute ihren Dienst tun. An sich nicht abwegig bei mehr als 300 Einsätzen pro Jahr. Doch kann und will sich Delitzsch eine Berufsfeuerwehr leisten?

12:52 Uhr

Aufgrund eines Vorfahrtsfehlers kam es zu einem Unfall auf der Bundesstraße 184 bei Rackwitz. Wie die Polizei mitteilte, sind unter den Verletzten auch zwei Kinder.

12:00 Uhr