Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Reibitzer Gemeinschaftshaus wird rechtzeitig zum Straßenfest fertig
Region Delitzsch Reibitzer Gemeinschaftshaus wird rechtzeitig zum Straßenfest fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 30.06.2018
Das Reibitzer Dorfgemeinschaftshaus soll rechtzeitig bis zum Straßenfest im August fertig saniert sein. Quelle: Heike Liesaus
Reibitz

Was tut sich an der Reibitzer Begegnungsstätte, die derzeit saniert wird? Ist das Projekt rechtzeitig zum Straßenfest, das diesmal am 18. August gefeiert werden soll, abgeschlossen? Zwei Fest-Organisatorinnen, fragten jetzt im Gemeinderat nach. Bürgermeister Gerd Wohlschläger (CDU) konnte beruhigen: Die Fliesenlegerarbeiten sollen bis Mittwoch fertig werden, Fußbodenleger bis zum Freitag. Eine Woche später sollen dann alle Türen eingebaut sein. Die Küchenbauer wiederum sind für den 17./18. Juli avisiert. „Wir planen, den angekündigten Fertigstellungstermin im Juli zu halten. Allerdings, wie schon gesagt, ohne die Außenanlagen“, erklärte Wohlschläger.

Erster Anstrich

Am gestrigen Freitag herrschte zwar Ruhe auf der Baustelle. Doch die Gerätschaften der Maler waren zu sichten. Den ersten Anstrich in den Räumen hatten sie bereits aufgetragen. Die anderen Gewerke werden folgen, war im Bauamt zu erfahren. In den vergangenen Monaten hat das Haus auch sein Äußeres verändert. Wärmedämmung und ein Anstrich in lichtem Gelb wurden angebracht. Außerdem hat die Begegnungsstätte nun einen neu angelegten behindertengerechten Zugang.

Kein anderer Fest-Ort

Die Küche, die Sanitärräume und auch der sogenannte Rentnerraum, sollen rechtzeitig zum Straßenfest zur Verfügung stehen. Ein Problem kam in der Gemeinderatssitzung doch noch zur Sprache: Die Feuerwehr will beim Fest diesmal nicht mitmachen. Sie nutzt ebenfalls Räume im Dorfgemeinschaftshaus. Und befürchtet, dass sie diese bis dahin nicht eingeräumt hat. „Deshalb wollen sie das Fest an den Seehof verlegen. Aber da kriegt man die Rentner nicht raus. Und es ist ein Straßenfest und das soll es auch bleiben“, stellten die Reibitzerinnen fest. „Es wäre sinnvoll, sich abzustimmen“, empfahl Wohlschläger. „Aus baulicher Sicht steht jedenfalls nichts im Wege, das Fest an gewohnter Stelle zu feiern.“

Vitale Ortskerne

Die Gemeinde lässt das Gebäude, das noch das Flair vergangener Jahrzehnte und eine schlechte Energiebilanz auswies, nahezu komplett erneuern. Denn in den Jahren zuvor war nur repariert worden, was nötig war. Das Projekt kostet zirka 230 000 Euro. 172 000 Euro sind Fördermittel. Die passende Unterstützung kommt aus dem Programm „Vitale Dorfkerne und Ortskerne im ländlichen Raum“. Das Fest in der Kirchstraße steigt jeweils an einem August-Sonnabend.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gemeinsam etwas schaffen, anbauen und ernten. Das sind die Ziele von Anbaugemeinschaften. Was sonst vor allem in größeren Städten ein Trend ist, setzt sich nun auch in Delitzsch durch.

03.07.2018

Die Vorbereitungen zur Umgestaltung des Kirchgartens in Löbnitz sollen in einigen Wochen in die Realisierung münden. Am 18. August soll es losgehen. Doch dazu braucht Bürgermeister Axel Wohlschläger eine Ausnahmegenehmigung der Gemeinderäte.

29.06.2018

Parkplatzsuchende wird es erst einmal nicht freuen, Wohnungssuchende umso mehr. In der Delitzscher Karlstraße soll aus dem wilden Parkplatz ein neuer Wohnkomplex werden. Der Baubeginn naht.

29.06.2018