Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Schenkenberg hat das Sonnentor wieder
Region Delitzsch Schenkenberg hat das Sonnentor wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:33 17.09.2019
Kathrin Nagel freut sich über das historischen Sonnentor in Schenkenberg. Quelle: Wolfgang Sens
Schenkenberg

Das Sonnentor in Schenkenberg leuchtet gelb in der Herbstsonne. Und Kathrin Nagel strahlt auch. Denn sie hat mit ihrer Familie die Spendenaktion zugunsten der Sanierung initiiert. Das gelb gestrichene Tor, bei dem aufgesetzten Holzleisten die Form einer aufgehenden Sonne zeigen, ist der Zugang zum Friedhof im Delitzscher Ortsteil.

Tor ist einmalig in Sachsen

Ein Läufertor dieser Art ist in Sachsen einmalig und deutschlandweit selten zu finden. Der Zschernitzer Tischler Marko Ast hat es restauriert. Denn gegen einen Neubau hatte der Denkmalschutz sein Veto eingelegt. Der Meister hat deshalb die alte Farbe Schicht für Schicht abgetragen und auch Reste zwischenzeitlicher und nicht ganz denkmalgerechter Ausbesserungen beseitigt. Nun trägt das Tor unter der neuen Farbe nach wie vor auch die Spuren seines 250 Jahre langen Lebens.

Das Sonnentor am Schenkenberger Friedhof ist zum Schmuckstück geworden, das ein Stück der Historie des heutigen Delitzscher Ortsteils zeigt.

Bis zum Einsetzen des circa 200 Kilogramm schweren hölzernen Bauteils hatte es doch noch etwas länger gedauert, als gedacht. Denn es mussten vor allem erst die Risse im Mauer-Portal verschlossen werden. Auch die kleine Tür daneben ist wieder schön. Ursprünglich soll aber auch sie solch ein Sonnenmotiv getragen haben, das jetzt aber fehlt. Vielleicht wird es noch ergänzt. „Das muss erst erforscht werden. Wir bleiben dran“, verspricht Kathrin Nagel.

Von Heike Liesaus

Die Abendmärkte haben in diesem Sommer viele Gäste in die Stadt Delitzsch gelockt und sich großer Beliebtheit erfreut. Am Donnerstag findet der letzte Abendmarkt statt. Und noch ist nicht geklärt, ob es der allerletzte ist oder es eine Hoffnung auf Neuauflage gibt.

17.09.2019

Die Wiedemarer Mopedschrauber der Two-Stroke-Monkeys nehmen seit vergangenem Jahr an einer bundesweiten Spendenausfahrt teil. Dieses Mal sammelten sie über 400 Euro für kranke Kinder. Insgesamt kam ein Vielfaches zusammen.

17.09.2019

Nur scheinbar Glück im Unglück hatte ein 18-Jähriger, der sich auf der B 184 in Delitzsch mit seinem Auto überschlagen hatte. Er erlitt zwar nur leichte Verletzungen, doch in seinem Auto machte die Polizei noch eine ganz andere Entdeckung...

17.09.2019