Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Schlechteste Straßen gesucht in Delitzsch, Eilenburg und Düben
Region Delitzsch

Schlechteste Straßen gesucht in Delitzsch, Eilenburg und Düben

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:08 19.09.2020
Die Lauesche Straße ist im Stadtgebiet Delitzsch eine der schlechtesten. Überall ist der Asphalt aufgebrochen und unzählige Flicken zeugen von den häufigen Reparaturen Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Delitzsch/Eilenburg/Bad Düben

Wo sind Straßen rund um Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben am schlechtesten? Mit dieser Frage und mit Hilfe der Bürger sucht die LVZ seit vergangener Woche die größten Buckelpisten in der Region.

Einsendungen weiterhin möglich

Einige Einsendungen sind bereits erfolgt: Sebastian Vogt schreibt beispielsweise, dass „in Eilenburg derzeit der Mittelweg saniert wird, wobei die Rödgener Straße es viel nötiger hätte.“ Dort reihe sich „Schlagloch an Schlagloch und man hat Angst, dass etwas kaputt geht, wenn man dort lang fährt“, schreibt der LVZ-Leser. Ines Kirschner schreibt schlicht, „die Lauesche Straße in Delitzsch“.

Anzeige

Bevor aus den Hinweisen die schlimmsten Schlagloch- und Buckelpisten ausgewählt werden und jeweils bei der zuständigen Behörde nachgefragt wird, wann sich dort etwas tut, können Sie uns weiterhin melden, wo ebenfalls Asphalt-Not herrscht.

Eine E-Mail an die Redaktion genügt

Um mitzumachen, gibt es zwei Möglichkeiten. Senden Sie uns die betroffene Straße oder auch mehrere Straßen entweder per E-Mail an nordsachsen@lvz.de mit dem Betreff „Schlechte Straßen“ oder posten Sie auf Facebook einen Kommentar zu diesem Beitrag.

Enthalten sein sollte jeweils eine kurze Beschreibung des Fahrbahnzustands, eine Angabe zum betroffenen Abschnitt und gerne auch ein von Ihnen geschossenes Foto. Die Ergebnisse lesen Sie dann in Kürze in der Zeitung und natürlich auch online auf LVZ.de.

Hinweis: Wenn Sie uns ein Foto senden, erklären Sie sich einverstanden, dass das Bild in der Printausgabe der Leipziger Volkszeitung, auf LVZ.de und in den sozialen Netzwerken veröffentlicht werden kann. Kontakt: über E-Mail an nordsachsen@lvz.de

Von mhs