Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Schüler in Delitzsch probieren sich als junge Unternehmer aus
Region Delitzsch Schüler in Delitzsch probieren sich als junge Unternehmer aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:12 19.04.2018
Tom Heintke (links) und Michael Schmidt stellen ihr Konzept der Schülergenossenschaft des Delitzscher Ehrenberg-Gymnasiums vor. Quelle: Edith Dorothea Klisa
Delitzsch

Ehrenberg-Gymnasiasten waren die jüngsten Akteure der diesjährigen, der 23. Delitzscher Gespräche der Hermann-Schulze-Delitzsch-Gesellschaft. An historisch bedeutender Adresse – am Delitzscher Markt, wo Hermann Schulze-Delitzsch unter anderem den Vorschussverein gründete, der heute als Volksbank bekannt ist. Genossenschafter aus verschiedenen Ecken Deutschlands versammelten sich, um von Ideen und Hürden rund um „Genossenschaften als alternatives Wirtschaftsmodell“ zu berichten. Schüler des Delitzscher Ehrenberg-Gymnasiums, Kulturenthusiasten aus Erfurt, Stadtführer aus Berlin, Wiederentdecker einer alten Kulturpflanze aus dem nordhessischen Landeszipfel schilderten, wie aufwendig und anstrengend, wie aufregend, aber auch aussichtsreich es ist, diese Idee anzugehen.

Delitzscher Schüler präsentieren Idee

Tom Heintke und Michael Schmidt von der Delitzscher Schülergenossenschaft hörten von Mühen und Konflikten, die man in Erfurt nicht scheut, ein seit Jahren verwaistes Schauspielhaus mit vielfältigem Leben zu füllen. Das traf den Nerv vieler Kulturfreunde der Stadt: Um eine Genossenschaft zur Rettung dieses Hauses zu gründen, kamen 150 Interessierte dort ins Rathaus, entschlossen, auch die dafür notwendigen finanziellen Mittel zusammen zu bekommen. Und sie hörten von den im nordhessischen Landeszipfel liegenden Feldern, auf denen eine wiederentdeckte alte Kulturpflanze gedeiht – eine Spezies Hanf. Auf sie, einst als Dämmmaterial verwendet, waren Sanierer eines alten Fachwerkbaus gestoßen. Von dieser Pflanze könne man alles verwenden, erklärte Diana Wetzenstein, die Vorstandsvorsitzende der in Gründung stehenden Genossenschaft. Der erste Anbauversuch brachte überraschende Ergebnisse. Die Idee und deren Konzept wird diese einst als Armenhaus Nordhessens geltende Region beleben, ist man an der Werra optimistisch.

Ehrennadel für den OBM

Die Delitzscher Schüler haben vor einem Jahr Neuland betreten, als sie die erste Schülergenossenschaft des Freistaats gründeten. Die Idee war aus einem Besuch im Schulze-Delitzsch-Haus entstanden, das Team dort unterstützte die Gymnasiasten bei der Arbeit. Mit dem Bedrucken und dem Verkauf von Shirts will die Schülergenossenschaft agieren und so praktisch was über Wirtschaft lernen.

Zum Schluss gab es die Ehrennadel der Schulze-Delitzsch-Gesellschaft für Manfred Wilde, Delitzschs parteiloser Oberbürgermeister, und Axel Viehweger, den Vorstandsvorsitzenden der Hermann-Schulze-Delitzsch-Gesellschaft, für ihr Engagement zur Erlangung des Unesco-Kulturerbestatus‘ der in Delitzsch geborenen Genossenschaftsidee.

Von Edith Dorothea Klisa

Nicht einmal das Ehrenamt lebt von der Motivation allein. Die Delitzscher Ortsfeuerwehr Selben/Zschepen kann sich seit Jahren auf eine besondere Unterstützung verlassen, die ebenso wenig alltäglich ist wie das Ehrenamt selbst.

19.04.2018

Einen fünfstelligen Bargeldbetrag hat Dienstagvormittag ein betrügerischer Handwerker bei einem 82-jährigen Delitzscher erbeutet.

18.04.2018

Die Stadtverwaltung hat das Verhalten der Freien Wähler im Umgang mit Unterlagen zum Thema Freibad geprüft, weil sie Dinge vorfristig öffentlich gemacht hatten. Das Ergebnis dürfte der Fraktion so nicht gefallen.

18.04.2018