Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Straßensperrung für Erste Hilfe in Delitzsch
Region Delitzsch Straßensperrung für Erste Hilfe in Delitzsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:11 18.04.2018
Das HLF der Feuerwehr Delitzsch wurde spontan zum Sperren der Straße verwendet (Symbolbild). Quelle: Christine Jacob
Delitzsch

Erste Hilfe? Ja, klar. Die haben alle irgendwann mal mindestens für den Führerschein gelernt. Und dann hat jeder gehofft, dass er sie nie anwenden muss. Dass sie tatsächlich geleistet wird, hat am Dienstagabend ein Mann mit epileptischen Anfällen erfahren. Er war gegen 19.30 Uhr mitten auf der Bitterfelder Straße zusammengebrochen, krampfte dort wiederholt.

Ersthelfer bekommen Profi-Hilfe

Drei Passanten kümmerten sich sofort. Hilfe für sie kam unverhofft aus der nahe gelegenen Feuerwache. Nach Feierabend hatten sich dort fünf Kameraden auf dem Hof getroffen. So weit, so gemütlich. Nicht der Pieperalarm, sondern ein Anruf beendete die Plauderei. Die Frau eines Kameraden informierte über den hilflosen Patienten auf der Straße. Sofort eilten die Männer los, schnappten sich den erst vor Kurzem angeschafften Rettungsrucksack, der genau für solche medizinischen Notfälle gedacht ist. Doch nicht nur das war vielleicht das große Glück des Mannes: Unter den Kameraden war auch ein ausgebildeter Rettungsassistent.

Die fünf konnten den drei Ersthelfern und dem ebenfalls hilfsbereiten Wirt des nahen Restaurants die schon geleistete Arbeit abnehmen. „Sie haben sehr gute Ersthilfe geleistet, das war vorbildlich“, lobt einer der Kameraden, die allesamt anonym bleiben wollen. Die Feuerwehrleute übernahmen den Patienten, der nach wie vor immer wieder krampfte und dabei mitten auf einer der Fahrspuren der Bitterfelder Straße lag. Auf den auch schon verständigten Rettungsdienst galt es noch zu warten, bekanntlich kann das in so einer Situation eine gefühlte Ewigkeit werden.

Rücksichtsloses Verhalten

Eine „Ewigkeit“, die einigen Autofahrern wohl zu lang war. „Es wurde gnadenlos an uns vorbeigefahren, keiner hat einfach mal gehalten oder geholfen“, ärgert sich der 45-jährige Kamerad über die Rücksichtslosigkeit, „das ist bitter, wenn man gerade um ein Leben kämpft.“ Spontan entschieden sich die Feuerwehrleute, eines der Löschfahrzeuge zu holen. Damit sperrten sie die Einsatzstelle ab. So konnte auch der wenig später eintreffende Rettungsdienst in Ruhe seine gute Arbeit machen. Der Mann kam ins Krankenhaus.

Von Christine Jacob

Der Bürgerverein Kletzen setzt seine Initiativen dort fort, wo er im Jahr seiner Gründung aufgehört hat. Beim ersten Arbeitseinsatz in diesem Jahr pflanzen seine Mitglieder Bäume, säuberten öffentliche Flächen und brachten 17 selbst gebaute Nistkästen an.

18.04.2018

Baustelle ist momentan die Schulze-Delitzsch-Straße in der Loberstadt. Dort wird ein Mischwasserkanal neu verlegt. Für die Anwohner heißt das ein paar Unannehmlichkeiten in Kauf zu nehmen.

26.04.2018

An ihrem Vorgehen in Sachen Freibad-Diskussion sehen die Freien Wähler Delitzsch keine Probleme. Sie hätten auch nicht aus nicht öffentlichen Vorlagen geplaudert, heißt es. Das Rechtsamt prüft den Vorfall.

27.04.2018