Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Zschernitzer Wehr zeigt Herz und spendet 600 Euro
Region Delitzsch Zschernitzer Wehr zeigt Herz und spendet 600 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 10.09.2019
Die Kameraden der Feuerwehr Zschernitz wollen fortan jedes Jahr für eine andere gemeinnützige Einrichtung spenden. In diesem Jahr profitiert das Kinderheim Biesen von der Aktion. Quelle: Feuerwehr Zschernitz
Zschernitz/Biesen

Es ist mehr als eine schöne Geste. Als die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Zschernitz vor dem Kinder- und Jugendheim in Biesen vorfuhren, konnten es die Bewohner noch nicht so recht glauben, dass die Kameraden wegen ihnen gekommen waren. Es brannte nicht, den Notruf gewählt hatte auch niemand.

Feuerwehrkameraden legen nach

Die Feuerwehr des Ortsteils der Gemeinde Wiedemar schaute von sich aus vorbei, in „einer Mission anderer Art“, erklärt Nicole Fischer, Pressewartin der Ortswehr. Die Zschernitzer Kameraden versorgen seit vielen Jahren in der Vorweihnachtszeit die Gäste der Christbaummesse in der Fasaneriezwischen Zschernitz und Doberstau mit Bratwürstchen und Steaks, erzählt Fischer, die Vorgeschichte. Im Vorjahr hatten sie ein großes Sparschwein am Verkaufsstand aufgestellt. Darauf der Hinweis, dass die Spenden einem gemeinnützigen Zweck zugeführt werden.

Bei der Sammlung kamen 400 Euro durch die Bürger zusammen, sagt Fischer. Für die Feuerwehr sei dies selbst kaum zu glauben gewesen. Es sei nicht lange überlegt worden, bis alle zusammenlegt und weitere 200 Euro obendrauf packten, sagt die Presswartin. Mit den 600 Euro im Gepäck habe sich dann Ortswehrleiter Detlef Kohl zusammen mit seiner fast kompletten Mannschaft und drei Feuerwehrfahrzeugen auf den Weg gemacht. Das Ziel: Der Rackwitzer Ortsteil Biesen. Denn die Kameraden hatten sich entschieden, für das Kinder- und Jugendheim „Gutshaus Biesen“ zu spenden.

Ein Vorbild für andere Ortswehren?

„Nachdem die Löschfahrzeuge um die Ecke gebogen waren und der Wehrführer kurz danach durch das Gartentor trat, sprangen einige Kinder von der Schaukel und holten aufgeregt die Hausleiterin nach draußen“, erzählt Fischer. Der Grund des Besuchs konnte schnell aufgeklärt werden. „Es war auch für mich eine Überraschung, das wir ausgewählt wurden“, sagt Hausleiterin Silke Steinke. „Wir wollen jetzt mit dem Geld unsere Camping-Ausrüstung updaten“, erklärt sie. Denn die Kinder gehen gerne auf Fahrrad- und Paddeltour und benötigen dafür neue Schlafsäcke.

Auch in Wiedemar ist die „Mission“ gut angekommen. „Wir wollen jetzt auch andere Ortswehren motivieren, sich daran zu beteiligen“, sagt Gemeindewehrleiter Wolfgang Wenzel.

Von Mathias Schönknecht

Vom 21. bis 29. September ist Interkulturelle Woche in Delitzsch angesagt. Das Motto: „Zusammen leben, zusammen wachsen“. Da kommt ein Löwe in die Bibliothek, wird gemeinsam Film geguckt, Fußball gespielt und mehr.

10.09.2019

Wer hat einen Unfall in Delitzsch beobachtet? Ein BMW missachtete die Vorfahrt einer Radfahrerin. Die 18-Jährige stürzte – und wurde vom Autofahrer noch beschimpft. Nun sucht die Polizei Zeugen.

09.09.2019

Der Keller des Delitzscher Barockschlosses wird zum Klanggewölbe. Volker Lauckner zieht mit seinem Team und Instrumenten ein und stellt sein Angebot am Sonntag erstmals vor.

09.09.2019