Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Zweiter Plattenbau in Rackwitz fällt
Region Delitzsch Zweiter Plattenbau in Rackwitz fällt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:46 14.06.2019
Der letzte Neubaublock in Rackwitz wird momentan abgerissen. Im Wesentlichen soll das Gebäude noch diese Woche am Boden liegen. Quelle: Wolfgang Sens
Rackwitz

Die Delitzscher Wohnungsbaugenossenschaft „Aufbau“ zieht nach. Auch ihr Block an der Buschenauer Straße wird dem Erdboden gleichgemacht. Seit Januar dieses Jahres hatte bereits die Gemeinde Rackwitz den Wohnblock des Typs WBS 70 an der benachbarten Loberstraße durch das Leipziger Unternehmen „C.A.T.E. Abbruch und Umweltservice“ erst entkernen und dann abreißen lassen.

Gemeinde will ihre Pläne vorstellen

Die Gemeinde ändert damit maßgeblich das Ortsbild im Neubaugebiet. „Und das ist auch gut so“, sagt Burgermeister Steffen Schwalbe (parteilos). Im Rahmen der weiteren Entwicklung des Stadtumbaugebietes sei in den vergangenen Jahren ein durch Wege verbundenes Netz aus Grünflächen entstanden. Realisiert wurden die ersten Außenanlagen der „Neuen Mitte“ und dem Wohnblock am „Märchenweg“, teilt Schwalbe mit.

Rackwitzer sollen sich aktiv einbringen

Im nächsten Schritt soll sich die durch den Abriss entstandene Freifläche laut Schwalbe in das Netz eingliedern – in Form von Bepflanzungen für Entspannung, Erholung, Spiel- und Freizeitangeboten aller Altersklassen. Die Gemeinde habe dazu erste Ideen entwickelt. Öffentlich vorstellen und darüber diskutieren will der Rathaus-Chef diese am Donnerstag, dem 20. Juni, ab 17 Uhr im Bürgertreff Rackwitz, Märchenweg 2.

Einen ersten Eindruck, wie sich die Gemeindeverwaltung Rackwitz die „Neue Mitte“ vorstellt , gibt es online unter www.youtube.com/watch?v=U1WNIqPCfIk

Von Mathias Schönknecht

Jeden Montag trefft sich die Gruppe der Delitzscher DRK-Jugend, um Erste Hilfe zu üben. Aber am Wochenende wollen die Delitzscher sogar Gastgeber des sachsenweiten Wettbewerbs.

13.06.2019

Die Tage des Parkplatzes an der Delitzscher Karlstraße sind nun definitiv gezählt. Auch wenn sich der Start für den Wohnungsneubau erneut etwas verzögerte: Ab Montag geht’s los. Gibt es wirklich keine Chance mehr fürs Riesenrad zum Stadtfest?

13.06.2019
Delitzsch Gemeinschaftsunterkunft - 40-Jähriger mit Messer verletzt

Bei einer Auseinandersetzung in der Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in Spröda wurde in der Nacht zum Mittwoch ein 40 Jahre alter Mann mit einem Messer verletzt. Der Tatverdächtige leistete laut Polizei auch Widerstand gegen die herbeigerufenen Polizeibeamten.

12.06.2019