Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln 19 neue Gesichter am Klinikum Döbeln
Region Döbeln 19 neue Gesichter am Klinikum Döbeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:01 29.08.2019
Das sind die neuen Lehrlinge und die FSJ-ler die ab Montag am Klinikum Döbeln beginnen. Quelle: Sven Bartsch
Döbeln

14 neue Auszubildende und fünf junge Leute für das Freiwillige Soziale Jahr wurden am Mittwoch feierlich am Klinikum Döbeln begrüßt. Es ist der letzte Jahrgang, der die dreijährige Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger am Krankenhaus in Kooperation mit den Heimerer-Schulen in Döbeln beginnt.

„Ab dem kommenden Jahr werden nämlich die Gesundheits- und Pflegeberufe in der generalistischen Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann zusammengefasst“, erklärt Claudia Reichel, stellvertretender Pflegedienstleiterin am Klinikum Döbeln.

Die jungen Leute haben einen guten Oberschulabschluss oder das Abitur in der Tasche und wurden unter zahlreichen Bewerbern ausgewählt. „Wir bilden die jungen Frauen und Männer für unseren eigenen Bedarf aus. Wenn diese Auszubildenden in drei Jahren ihre Prüfungen bestehen, haben sie eine Übernahmegarantie“, sagt die Pflegedienstleiterin. Auch vom gerade fertigen dritten Ausbildungsjahr wurden alle vier Gesundheits- und Krankenpfleger auf den Stationen des Klinikums übernommen. Zwei der FSJ-ler vom vergangenen Jahr sind unter den jetzigen neuen Auszubildenden.

Jenny (19) aus Hartha hat nach dem Abitur über die verkürzte Sozialassistentenausbildung am Berufsschulzentrum zum Pflegeberuf am Klinikum gefunden. Vicky (19) aus Westewitz freut sich auf die Arbeit mit den Patienten und Anna (18) aus Berbersdorf hat sich zunächst für ein Freiwilliges Soziales Jahr entschieden, um vielleicht danach noch Medizin zu studieren. Für Dominik (17) aus Mügeln ist das Klinikum Döbeln für die Ausbildung erste Wahl, weil Theorie und Praxis komplett in Döbeln stattfinden. Denn die Berufsschulausbildung findet bei Heimerer statt, wo die Neuen am Freitag feierlich immatrikuliert werden. Nach einem ersten Unterrichtsblock bis Oktober sind die neuen Azubis dann ab November zum ersten Mal auf Station.

Von Thomas Sparrer

Jetzt wird sie wieder abgeholt. Die Behelfsbrücke über die Zschopau bei Schweta wird zurückgebaut, weil der Ersatzneubau fertig ist. Ein Megakran soll dafür am Dienstag seine Arbeit verrichten.

29.08.2019

Wer hat Roßweins neu gestalteten Schuldurchgang schon wieder beschmiert? Das will die Stadtverwaltung nun endlich wissen. Hinweisgeber will die Verwaltung jetzt mit Geld belohnen.

29.08.2019

Sechs Kandidaten stellten sich Mittwochabend bei einem Wahlforum im Döbelner Volkshaus den Fragen der Wählerinnen und Wähler. Dabei kam es auch zu einem direkten Schlagabtausch zwischen Linke und AfD.

29.08.2019