Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Amt zahlt Zuschuss an Arbeitgeber: Chance in Klosterbuch
Region Döbeln Amt zahlt Zuschuss an Arbeitgeber: Chance in Klosterbuch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:37 04.04.2019
Im Gästehaus vom Fachwerkhof Klosterbuch, wo er ehrenamtlich die Tiere versorgt, will Michael Urbe nun ein guter Herbergsvater sein. Quelle: Sven Bartsch
Klosterbuch

Für Michael Urbe beginnt ein neuer Lebensabschnitt: Ab jetzt hat er das Gästehaus auf dem Fachwerkhof Klosterbuch zu bewirtschaften. Ein neues Förderinstrument vom Jobcenter macht es möglich, dass der lange arbeitslose 57-Jährige damit für zwei Jahre einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachgehen kann.

Übergehen zur begleiteten Vermittlung

Gestern schaute Martina Neubert, Geschäftsführerin vom Jobcenter Mittelsachsen, auf dem Fachwerkhof und damit auf Urbes Arbeitsplatz vorbei. Sie sagt: „Wir müssen neue Wege gehen hin zu einer Art begleiteter Vermittlung von langzeitarbeitslosen Menschen.“ Diese hätten zwar zumeist Vermittlungshemmnisse. Doch in den zwei Jahren der Förderung über den Paragrafen 16e vom Sozialgesetzbuch II habe der Arbeitgeber auch zwei Jahre Zeit, den Arbeitnehmer an seiner neuen Stelle zu erproben.

Lohnkostenzuschuss soll Arbeitgeber motivieren

„Das Jobcenter zahlt im ersten von zwei Jahren einen Lohnkostenzuschuss von 75 Prozent des Arbeitsentgelts, im zweiten Jahr 50 Prozent“, so Neubert. Für den 57-jährigen gelernten Tierwirt Michael Urbe ist es eine Chance, sich in dem für ihn neuen Berufsfeld zurecht zu finden - eine Herausforderung, die er gern annimmt, zumal er in Klosterbuch wohnt, den Fachwerkhof gut kennt und dort ehrenamtlich die Tiere versorgt. Neubert wirbt dafür, dass Arbeitgeber, ob Privatunternehmer oder Verein, diesen Lohnkostenzuschuss beanspruchen: „Das ist für alle Seiten eine Chance.“

Von Steffi Robak

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Was ist dir wichtig im Wahljahr 2019?“ – Das fragen sächsische Wohlfahrtsverbände mit Flyern. Auch die Harthaer Sozialstationen finden es wichtig, Menschen zum Wählen zu animieren.

04.04.2019

Rund zehn Hektar Grünland sollen Bauland werden. So will Leisnig sein Gewerbegebiet nach Osten erweitern, in Richtung Stadt. Dafür wird der Flächennutzungsplan geändert.

03.04.2019

Die Verwaltung legt am Donnerstagabend umfangreiche Zahlen und Daten vor: Die Zeit drängt, weil Schülerzahlen steigen.

03.04.2019