Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Ausweichmanöver bei Paudritzsch kostet 10.000 Euro
Region Döbeln Ausweichmanöver bei Paudritzsch kostet 10.000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:34 30.10.2019
Unfall zwischen Klosterbuch und Paudritzsch (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Paudritzsch

Das Paudritzscher Ortseingangsschild, zwei Leitpfosten und das Wartehäuschen einer Bushaltestelle – all das steht auf der Schadensbilanz eines Unfalls, der sich am Montagnachmittag zwischen Klosterbuch und Paudritzsch ereignete. Die Polizei berichtete am Mittwoch darüber.

10.000 Euro Sachschaden

Demnach war der 20-jährige Autofahrer mit seinem Fahrzeug gerade zwischen den beiden Ortschaften unterwegs, als in einer Linkskurve das entgegenkommende Auto auf die Fahrspur des jungen Mannes geriet. Dem 20-Jährigen blieb offenbar nur noch ein Ausweichmanöver nach rechts. Dabei krachte er gegen das Ortsschild, nahm zwei Leitpfosten mit und stieß letztlich gegen das Buswartehäuschen. Der so entstandene Sachschaden beläuft sich nach Polizeiangaben auf rund 10.000 Euro.

Anzeige

Zeugen gesucht

Jetzt wollen die Beamten den Vorgang genauer unter die Lupe nehmen und suchen deshalb nach Zeugen, die vor allem das entgegenkommende Auto beobachtet haben. Dabei soll es sich um einen dunklen Dacia gehandelt haben. Hinweise nimmt das Polizeirevier Döbeln telefonisch unter der Nummer 03431/6590 entgegen.

Von ap/DAZ