Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Bagger in Roßwein geht auf Tauchstation
Region Döbeln Bagger in Roßwein geht auf Tauchstation
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 09.12.2015
Ein Bagger ist am Montagnachmittag in Roßwein bei Arbeiten in der Freiberger Mulde umgekippt.  Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Roßwein

 Der Baggerfahrer, der nach einiger Zeit aus seinem Fahrerhaus herausgeholt werden konnte, zog sich leichte Verletzungen zu und kam ins Krankenhaus. Mitarbeiter einer Bergungsfirma hoben am Dienstag das Baugerät mit einem 120-Tonnen-Kran aus dem Fluss. „Die Ursache für den Unfall ist noch unklar.Wir wissen nicht, ob der Bagger vielleicht in eine Auskolkung geraten ist und dadurch kippte“, erklärte Axel Bobbe von der Landestalsperrenverwaltung. In deren Auftrag erfolgen gerade in der Mulde in Roßwein Sedimentberäumungen.

Mit einem 120-Tonnen-Kran holten Dienstag-Mittag Mitarbeiter einer Bergungsfirma den umgekippten Bagger aus der Mulde. Roßweiner Feuerwehrleute halfen dabei. Quelle: Sven Bartsch

Die Unglücksstelle befindet gegenüber dem Studentenwohnheim. Nach Bobbes Informationen werde jetzt der am Hammerweg tätigen Firma durch die Ermittlungsbehörden beim Arbeitsschutz verstärkt auf die Finger geguckt. „Aus unserer Sicht sind zurzeit keine Verstöße zu erkennen. Bei Baggerarbeiten im Fluss kann so etwas passieren“, sagt Bobbe. Die Roßweiner Feuerwehr hatte vorsorglich eine Ölsperre im Fluss errichtet. Öl ausgelaufen war offenbar nicht.

Von obü