Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Ost-Rock-Oldies mit Privileg auf Freilichtbühne in Hartha
Region Döbeln Ost-Rock-Oldies mit Privileg auf Freilichtbühne in Hartha
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:40 22.08.2018
Hartha: Privileg probt für Auftritt im Schwan. Von links nach rechts: Hans-Jürgen Estler, Heiko Voigt, Udo Dintner, Rainer Krause und Lutz Hellmuth proben.
Hartha: Privileg probt für Auftritt im Schwan. Von links nach rechts: Hans-Jürgen Estler, Heiko Voigt, Udo Dintner, Rainer Krause und Lutz Hellmuth proben. Quelle: Manuel Niemann
Anzeige
Hartha

Zum Sommernachtsball gibt es in Hartha ein Wiedersehen mit der Gruppe Privileg: Am Sonnabend lädt Hans-Jürgen Estler zusammen mit weiteren musikalischen Mitstreitern an die Freilichtbühne auf dem ehemaligen Textilwerke-Gelände an der Dresdener Straße ein. Ab 19.30 Uhr steigt dort die dritte Sommernachtsparty.

Estler ist heute das einzige Bandmitglied aus der Gründerzeit. „Zum 40. Bühnenjubiläum gab es schon einmal eine solche Veranstaltung, und die kam bei den Leuten gut an“, erinnert sich der Harthaer Unternehmer.

Das war vor drei Jahren. Im vergangenen Jahr spielte Privileg zum Vereinsjubiläum der Tänzer von den Black Diamonds. Zuletzt war ein Auftritt im Saal vom Harthaer „Schwan“ geplant, der allerdings wegen eines Krankheitsfalls kurzfristig abgesagt werden musste. „Dann dachten wir uns: Warum sollen wir an den Erfolg nicht anknüpfen und wieder an die Freilichtbühne einladen?“, so Estler. Nun steigt also am Sonnabend die Party. 19.30 Uhr geht es los. Der Eintritt ist frei.

Als Schülerband hatte mit Privileg angefangen, erinnert sich Estler, der von Gesang bis Bassgitarre und alle möglichen anderen Sechs- bis Zwölf-Saiter schon mehrere Positionen besetzte. Als einziges verbliebenes Gründungsmitglied liegt ihm persönlich, aber auch für seine Heimatstadt Hartha sehr viel daran, dass diese Art Tradition erhalten bleibt.

Dabei hatte Privileg in den 80er Jahren schon ein mal aufgehört zu existieren. Estler hörte jedoch nie auf mit der Musik. Mittlerweile leben einige seiner damaligen Mitstreiter nicht mehr. Er selber stehe immer noch gern auf der Bühne mit allem, was Gitarre heißt.

Zur Sommernachsparty spielt Privileg vor allem Ost-Rock-Oldies wie von City, Karussell, den Puhdys oder Perl. Estler: „Die Songs sind klanglich modernisiert“, lässt der Musiker durchblicken, dass es sich lohnt, ein Ohr oder zwei zu riskieren. Das gilt auch und gerade für jene, die meinen, sie kennen das schon alles. Ein paar Auftritte in dieser Besetzung spielte Privileg bereits.

Die Band weiß also, was das Publikum erwartet. Zirka 150 Titel sind fest im Repertoire. „Alle werden wir nicht spielen können. Aber wird werden mal sehen“, freut sich Estler auf einen entspannten musikalischen Abend.

Von Steffi Robak

22.08.2018
Döbeln Babybaumwiese in Roßwein - Wer darf am Hammerweg Obst ernten?
22.08.2018