Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Betrunken auf der Autobahn: Alkoholfahrt endet auf Feld bei Nossen
Region Döbeln Betrunken auf der Autobahn: Alkoholfahrt endet auf Feld bei Nossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:29 11.02.2020
Bei Nossen landet ein Transporter im Feld. Die Autobahnpolizisten stellten seinen Führerschein sicher. Quelle: dpa
Anzeige
Nossen

Die Auf der Autobahn 14 verfolgte am Montag eine Ford-Fahrerin einen Transporter. Grund: Der hatte gegen 18.30 Uhr den Focus touchiert, mit dem die 30-Jährige in Richtung Magdeburg unterwegs war. Der 40-jährige Deutsche, der den Transporter steuerte, war einfach weitergefahren.

„Nach zirka fünf Kilometern geriet der Transporter plötzlich ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Er überfuhr die Schutzplanke und kam im angrenzenden Feld zum Stehen“, meldet die Pressestelle der Polizeidirektion Leipzig, die für die Autobahn 14 zuständig ist. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Aber als die Beamten den Unfall aufnahmen, stellten sich fest, dass der Fahrer des Transporters stark alkoholisiert mit 1,78 Promille hinter dem Steuer saß. Sie beschlagnahmten den Führerschein des Fahrers. Die Polizei ermittelt nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Von daz

Schlimmstenfalls hätten zwei Dörfer evakuiert sowie die A14 gesperrt werden müssen: Der Brand eines Windrads nahe der Autobahn bei Leisnig stellte die Einsatzkräfte vor erhebliche Probleme. Feuerwehrmann René Gentzsch schildert den Einsatz in der Nacht und kritisiert, dass kein Überblick über bestehende Anlagen existiert.

11.02.2020

Nach mehr als einem Jahrzehnt in Tautenhain will sich Pfarrer Sven Petry neu orientieren. Im Sommer will er Superintendent in Leisnig/Oschatz werden – das sind seine Beweggründe.

11.02.2020

Im Windpark zwischen Strocken und Gallschütz in der Nähe von Leisnig brannte in der Nacht zum Dienstag ein Windrad. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Leisnig rückten gegen 1.45 Uhr aus. Derzeit sichern die Mitarbeiter der Herstellerfirma das Umfeld ab.

11.02.2020