Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Bürgerhaus will Alt und Jung zusammenbringen
Region Döbeln Bürgerhaus will Alt und Jung zusammenbringen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:01 30.07.2019
Bürgerhaus-Mitarbeiterin Franziska Riedel (r.) schenkt Spätstück-Besucherin Annegret Ringler Kaffee nach. Quelle: Olaf Büchel
Rosswein

In den Ferien ist der Andrang erfahrungsgemäß nicht so groß. Bürgerhaus-Mitarbeiterin Franziska Riedel hatte deshalb kurz darüber nachgedacht, das für Dienstag zum dritten Mal angesetzte Spätstück ausfallen zu lassen. Dann entschied sie sich doch dagegen.

Offener Treff für alle

„Wir wollen unsere Angebote etablieren. Wir möchten, dass die Bürger hierher kommen, sich austauschen. Unsere Spätstück-Reihe wegen der Ferien zu unterbrechen, wäre da wohl kein gutes Signal gewesen. So machen wir es trotzdem, für diejenigen, die nicht in den Urlaub gefahren sind. Auch wenn nicht so viele Besucher kommen, wie beim letzten Mal“, erklärt Franziska Riedel. Das Spätstück ist ein offener Treff für alle in den Räumen des Bürgerhauses am Marktplatz. Es gibt ihn immer am letzten Dienstag im Monat, Beginn 9 Uhr. Bei Kaffee, frischen Brötchen, Marmelade und Käse können die Besucher miteinander schwatzen, das neuste Stadtgeschehen auswerten oder von ihren Nöten berichten. Ganz nebenbei dürfen da auch die Stricknadeln klappern, wie es am Dienstagvormittag der Fall war.

Willkommene Abwechslung

Annegret Ringler freute sich darüber. dass das Treffen nicht ausgefallen ist. „Ich pflege meinen 95 Jahre alten Vater und komme dadurch nicht groß weg aus Roßwein. Wenn mal Gelegenheit ist, mit anderen Menschen zusammenzukommen, so wie hier im Bürgerhaus, dann nutze ich das gern. Ein Ziel der Mitarbeiterinnen der Einrichtung ist, Alt und Jung zusammenzubringen. Das wird auch mit dem neusten Projekt verfolgt – der Fahrradwerkstatt.

Fahrradwerkstatt soll bald starten

Mit der soll es in den nächsten Tagen deutlich vorangehen. „Die Entsorgungsgesellschaft stellt uns jetzt Container, so dass die für die Werkstatt vorgesehenen Garagen auf dem Jugendhausgelände an der Goldbornstraße entrümpelt werden können. Wenn das geschehen ist, können wir die Werkstatt einrichten“, sagt Franziska Riedel. Das soll voraussichtlich nächste Woche geschehen. Fahrräder, die von verschiedenen Familien zur Verfügung gestellt wurden und Ersatzteile gibt es schon. Werkzeug muss noch besorgt werden. In einem Diakonie-Praktikanten, der versiert in der Fahrradreparatur ist, hat das Bürgerhaus-Team einen Partner gefunden. Riedel: „Wir versuchen auch noch, ein paar Schüler für dieses Projekt zu gewinnen.“ Jeder, der ein Fahrrad reparieren möchte, soll das künftig in der Werkstatt unter Anleitung oder allein tun können. Auch das Ausleihen funktionierender Fahrräder soll möglich sein. Ab wann und zu welchen Zeiten die Werkstatt geöffnet sein wird, teilt das Bürgerhaus rechtzeitig mit.

Filmwerkstatt in letzter Ferienwoche

„Wenn das mit den Fahrrädern keinen Zuspruch finden sollte, dann machen wir eine ganz normale Werkstatt draus“, hat Franziska Riedel auch schon einen Plan B. Zum Beispiel könnte so genanntes Upcycling betrieben werden – aus ausgedienten Alltagsgegenständen könnten neue gebastelt oder hergestellt werden.

In der letzten Ferienwoche gibt es noch ein weiteres Angebot für junge Leute: eine Filmwerkstatt. An drei Tagen könnte ein Film über Roßwein entstehen, der zum Beispiel beim Schul- und Heimatfest gezeigt wird. Es gibt noch freie Plätze.

Bürgerhaus Roßwein, Telefon 034322/ 58 14 31; E-Mail: buergerhaus-rosswein@gmx.de

Von Olaf Büchel

Damit die Ullrichsberger Dorfgemeinschaft erhalten bleibt, gibt’s immer wieder gemeinsame Aktivitäten. Dabei hilft jetzt auch der Bürgerhaushalt. Damit werden vor allem Filmfreunde auf ihre Kosten kommen.

30.07.2019

Das große Feuerwehrrücken in der Gemeinde Ostrau hat begonnen. Als Erster ist ein Barkas B 1000 übrig und auch schon verkauft. Im Oktober wird ein W50 frei werden. Also: Wer einen braucht...

30.07.2019

Seit Anfang Juni wird an der Dresdener Straße 10 in Hartha an dem zukünftigen Seniorenheim gearbeitet. Bisher läuft alles nach Plan. In dieser Woche wird damit begonnen, den Flemmingbach zu verlegen.

30.07.2019