Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Corona: 89 Todesfälle in Mittelsachsen
Region Döbeln

Corona: 89 Todesfälle in Mittelsachsen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 23.12.2020
Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Region Döbeln

Das Gesundheitsamt Mittelsachsen hat am Mittwoch 270 neue Fälle an den Freistaat gemeldet. Damit wurden seit März 9070 Fälle registriert, diese verteilen sich auf den Altkreis Mittweida mit 3282 Fällen, den Altkreis Döbeln mit 1409 Fällen und den Altkreis Freiberg mit 4377 Fällen. Aktuell werden 175 Corona-Patienten in den Krankenhäusern im Landkreis behandelt, 14 müssen beatmet werden.

Das Robert-Koch-Institut wies am Mittwoch einen Inzidenzwert von rund 485 aus. Dieser ist niedriger, weil die Fälle vom Dienstag nicht eingerechnet wurden. Der Wert sagt aus, wie viele Personen pro 100 000 Einwohner sich in den vergangenen Tagen mit dem Virus infiziert haben. Einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Corona registrierte das Gesundheitsamt. Dabei handelt es sich um einen 85jährigen Mann, somit beträgt die Zahl der Todesfälle 89.

Derzeit sind 29 Pflegeeinrichtungen in Mittelsachsen betroffen, damit über die Hälfte der Einrichtungen.

Karrieretag: Anmeldungen zum Live-Chat über Weihnachten möglich

39 Unternehmen und Institutionen stellen sich zum ersten virtuellen Job- und Karrieretag unter www.wirtschaft-in-mittelsachsen.de als Arbeitgeber vor. „Die virtuelle Messe zum Job- und Karrieretag ist online“, freut sich Landrat Matthias Damm. Fünf Tage früher als angekündigt können fast 40 Unternehmensstände besucht werden. „Das bietet Jobsuchern die Möglichkeit sich bereits über die Weihnachtsfeiertage an den Firmenständen umzuschauen. Am 28.12. können Interessierte dann live mit Unternehmen ins Gespräch kommen“, führt der Landrat weiter aus. Auf der Messe werden verschiedene Voll- und Teilzeitstellen angeboten. Die Bereiche Elektro und Energie, Handwerk und Industrie, Handel und Dienstleistungen und Soziales und Medizin sind dabei mit verschiedenen Firmen vertreten. Genau wie auf einer richtigen Messe können Besucher sich an den Unternehmensständen zu offenen Stellen in Mittelsachsens Firmen informieren. Es gibt Kontaktmöglichkeiten direkt zu den Personalabteilungen oder Geschäftsführern. „Wer zum Netzwerken und zum Austausch den persönlichen Kontakt sucht, der kann unseren Live-Chat am 28.12. in der Zeit von 10 bis 14 Uhr nutzen. Dort wird es Tipps zur Jobsuche geben, aber auch Infos zu Gründung und Nachfolge oder zur Meisterausbildung. Auch der persönliche Kontakt kann im Rahmen der Videoschaltung von Angesicht zu Angesicht hergestellt werden“, sagt Nestbau-Koordinatorin Katrin Roßner. Für den Live-Chat ist eine Registrierung notwendig. Interessenten sollten Name und E-Mail-Kontakt angeben und können auch schon erste Fragen stellen. Nach der Registrierung wird ein Teilnahmelink zugeschickt. Die virtuelle Messe und die Anmeldung zum Live-Chat mit dem Ablaufplan gibt es unter www.wirtschaft-in-mittelsachsen.de/fachkraefte/job-und-karrieretag.

Von daz