Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Das sind die Meldungen des Tages aus dem Altkreis Döbeln
Region Döbeln Das sind die Meldungen des Tages aus dem Altkreis Döbeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 10.12.2019
Die Meldungen des Tages aus dem Altkreis Döbeln. Quelle: DAZ
Region Döbeln

Neben den großen Geschichten gibt es im Altkreis Döbeln auch viele kleinere Dinge. Auch die sind es wert, gemeldet zu werden. Wir liefern den aktuellen Überblick.

Großweitzschen: Die diesjährige Weihnachtsfeier für alle Senioren der Gemeinde Großweitzschen findet am Donnerstag, ab 14 Uhr, in der Turnhalle der Grundschule statt. Neben weihnachtlicher Musik wird es Kaffee, Stollen und Gebäck geben. Die Kindertagesstätte Großweitzschen bietet auch in diesem Jahr ihren selbst gebackenen Kuchen an. Außerdem führen die Kita-Knirpse ein kleinen Programm auf. Ein Unkostenbeitrag von 2 Euro ist zu entrichten.

Hoyersdorf: Zum Weihnachtsbaumfällen in die Fröhne bei Hoyersdorf lädt der Staatsbetrieb Sachsenforst am Samstag. In der Zeit von 9 bis 15 Uhr können sich die Leute für 20 Euro pro Baum Blaufichten fällen. Treffpunkt ist die Weihnachtsbaumpflanzung zwischen dem Weg entlang des Waldrandes und der Straße zwischen Hoyersdorf und Aschershain.

Große Freude in der Kindertagesstätte „Haus der Sonnenkinder“ in Kiebitz: Am Dienstag bekam der Kinderförderverein Ostrau 500 Euro überreicht. Damit soll ein neues Spielgerät für die Krippenkinder der Einrichtung angeschafft werden. Schon bald soll das im neu angelegten Garten stehen. Das Geld ist eine Weihnachtsspende der Energieversorger EnviaM und Mitgas. Damit sollen soziale Vereine und Einrichtungen für ihr gemeinnütziges Engagement gewürdigt werden. Im Landkreis Mittelsachsen durften sich insgesamt acht solcher Institutionen über eine Weihnachtsspende freuen. Auch der Förderverein der Lernförderschule „Albert Schweitzer“ in Kadorf bei Roßwein erhielt gestern 500 Euro. Das Geld wird für die Weihnachtsfeier genutzt. Quelle: Sven Bartsch

Leisnig: Der Leisniger Skattermin vom Sonntag, 8. Dezember, der aus organisatorischen Gründen verschoben werden musste, wird nun am Sonntag, 15. Dezember, nachgeholt. Beginn ist 14 Uhr im Vereinsheim an der Chemnitzer Straße. Im Monat November gab es folgende Ergebnisse: Platz eins belegte Andreas Heydrich aus Mutzschen mit 2.834 Punkte, Platz zwei Bernd Grabe aus Leipzig mit 2.834 und Platz drei Jens Horn aus Mügeln mit 2.704 Punkten.

Roßwein: Den Zauber der Weihnacht wollen die Frauen und Männer der Striegistaler Heimatgruppe am Sonntag nach Roßwein bringen. Genau genommen in den großen Rathaussaal, in den ab 14 Uhr zum Weihnachtskonzert eingeladen wird. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, wobei die Sänger um eine Spende bitten.

Roßwein: Die erste Bürgerhaus-Tanzveranstaltung für gehobenes Alter ist erfolgreich gelaufen, da wartet das Team schon mit der nächsten auf, diesmal für die jüngere Zielgruppe: Am 20. Dezember ab 18 Uhr werden im Jugendhaus ein DJ und alkoholfreie Cocktails zum kleinen Preis für gute Stimmung sorgen. Eintritt: 1,50 Euro.

Warm anziehen zum Adventskonzert: Adventsmusik wird am 3. Advent, also am Sonntag um 17 Uhr, wieder in der Roßweiner Kirche erklingen. Die Kurrenden, der Posaunenchor, die Kantorei und die Flötenkreise werden gemeinsam adventliche und weihnachtliche Lieder und Weisen zum Thema „In dulci jubilo-Nun singet und seid froh!“ in der von Kerzen erleuchteten Roßweiner Marienkirche musizieren. Kantorin Susanne Röder lädt alle herzlich zum Konzert ein und bittet die Besucher zu beachten, dass die Kirche in Roßwein lediglich eine Bankheizung hat. Das heißt also: Warm anziehen und gegebenenfalls eine Decke mitbringen, damit dem vollen musikalischen Genuss nichts entgegensteht. Quelle: privat

Von DAZ

Der Waldheimer Weihnachtsmarkt war ein voller Erfolg. Dieses Fazit zieht Chef-Organisator Nino Richter. Ideen für nächsten Jahr hat er auch schon.

10.12.2019

Nach 23 Jahren muss sich der Frauenverein Zschaitz ein neues Domizil suchen. Bisher trafen sie sich in der Gaststätte in Baderitz. Doch weil die geschlossen wird, muss eine Alternative her. Die Schwierigkeit dabei: Die Räumlichkeiten müssen barrierefrei sein, denn die Vorsitzende sitzt im Rollstuhl.

12.12.2019

Roßwein will für das kommende Jahr Geld in die Hand nehmen, um zwei Gebäude aus dem Stadtbild verschwinden zu lassen. Spruchreif ist die Sache jedoch noch nicht komplett. Denn erst müssen die Vorhaben noch durch den Stadtrat.

10.12.2019