Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Die Ostrauer Leselöwin heißt Franziska
Region Döbeln Die Ostrauer Leselöwin heißt Franziska
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:04 30.04.2019
Karl-Heinz Nebel las aus seinem Buch über die Mäusedame Fine. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Ostrau

Der Ausscheid „Leselöwen“ der Kreisergänzungsbibliothek (KEB) wurde am Dienstag an der Ostrauer Grundschule ausgetragen. Und die Leselöwin 2019 heißt Franziska Weiß. Sie überzeugte die Jury mit Schulleiterin Angela Jurczyk, Ute Tyrner von der KEB und Regina Weber von der Bibliothek Ostrau am meisten.

Fünf Schüler aus der vierten Klasse traten an. Helene Brückner wurde Zweite, Joline Dölitzsch Dritte beim Vorlesen einer Kindergeschichte über einen Jungen, der mit seinen Eltern nach Afrika reist und dort mit einem tierischen Kriminalfall konfrontiert wird. Auch die dritten Klassen als Zuhörer durften ihre Meinung abgeben.

Anzeige

Regine Krätzschmar liest Katzengeschichten

Doch nicht nur die vierte Klasse war beteiligt. Ein ganzes Lesefest hatte die Schulleiterin zusammen mit der KEB und der Ostrauer Gemeindebibliothek – für die neben Regina Weber auch Ines Böttcher-Kautz maßgeblich mit organisierte – auf die Beine gestellt.

Dazu waren auch zwei Kinderbuchautoren nach Ostrau gekommen. Regine Krätzschmar las für die erste und zweite Klasse aus ihren Alltagsgeschichten und stellte die beiden Kätzchen Mohrle und Molly vor.

Karl-Heinz Nebel mit Mäusedame Fine zu Gast

Karl-Heinz Nebel aus Mittweida las Mäusegeschichten aus seinem Buch „Fine und die Linden“ über Mäusedame Fine und ihren Freund Cäsar, mit dem sie eine Großfamilie gründet, für die dritte und vierte Klasse – das alles in der Turnhalle der Schule, die zum Lesesaal umfunktioniert wurde.

Von Sebastian Fink

Döbeln Nimm ein Buch, bring ein Buch - Eine Telefonzelle für Roßweiner Leseratten
30.04.2019
30.04.2019
Anzeige