Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Dreimal Party für ein saniertes Stadion in Roßwein
Region Döbeln Dreimal Party für ein saniertes Stadion in Roßwein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 27.06.2019
Vor Kurzem wurde noch gearbeitet, jetzt wird gefeiert. Quelle: Sven Bartsch
Rosswein

Morgen wird im Roßweiner Stadion gefeiert: Mit einem Kindersportfest eröffnet die Stadt ihren Sportplatz an der Haßlauer Straße wieder, nachdem der eine Generalüberholung erhalten hat. Neuer Trainingsplatz mit Flutlichtanlage, neues Funktionsgebäude, neue Tartanbahn. Schon heute Abend wird es ein paar sportliche Aktivitäten geben, die der Roßweiner SV organisiert hat. Und am 28. Juli wollen die Fußballer ihr Domizil mit einem Spiel gegen den Oberliga-Aufsteiger Grimma in Betrieb nehmen.

Spontane Entscheidung

Recht spontan haben die Sportler des Roßweiner SV entschieden, wenigstens noch ein kleines Volleyballturnier und ein Altherrenspiel zu organisieren. Das DFB-Mobil ist am Freitag ab 17 Uhr ebenso da, so dass fußballbegeisterte Kinder auch einen Grund haben dürften, vorbeizuschauen.

Dass der Rahmen klein bleibt, liegt an den vielen anderen Feierlichkeiten, die am Wochenende in der Region anstehen, sagt Cindy Girbig. „Wir wollten nicht ein großen Sportfest machen, zu dem dann vielleicht keiner kommt“, so die stellvertretende Präsidentin des Vereins. Allein in Gleisberg wird dieser Tage groß 90. Geburtstag gefeiert, in Döbeln steigt das Badfest, es ist Drachenbootcup und, und, und.

Beim Stadtsportfest für die Kinder sind die Mitglieder des RSV helfend dabei. Vier Kindergartenstaffeln, 15 Schülerstaffeln und sechs Fußballmannschaften aus Hort und Grundschule werden die Protagonisten der organisierten Wettbewerbe sein. Los geht es um 10 Uhr mit der offiziellen Eröffnung durch einen 800-Meter-Lauf, den Mannschaften des Planungsbüros und der bauausführenden Firmen bestreiten.

Aufgabenverteilung muss geklärt werden

Aktuell gilt es für Verein und Stadt zu klären, wie die Aufgabenverteilung bei der Unterhaltung des Stadions zukünftig aussehen soll. In der Vergangenheit hatte es diesbezüglich ein wenig Uneinigkeit gegeben. Das soll sich ändern. Die Verhandlungen laufen aktuell, so Cindy Girbig. Entschieden ist noch nichts. Allerdings habe sowohl er Verein als auch die Stadt verschiedene Offerten gemacht, um eine für alle gangbare Lösung zu finden. Hauptsächlich geht es um die Pflege der Grünflächen im Stadion. Haupt- und Nebenplatz sind bislang durch die Stadt gemäht worden. Für die Flächen ringsherum muss es allerdings auch eine Zuständigkeit geben und an der hat es zuletzt gehapert. Die Reinigung des Funktionsgebäudes, so Girbig, liege seit jeher in den Händen der Vereinssportler.

Die freuen sich über das neue gestaltete Stadion. „Es ist positiv für den ganzen Verein, aber auch für die Kinder der Stadt“, sagt Girbig. Das Stadion sei ein Aushängeschild für die Stadt, gerade auch wenn Auswärtsmannschaften zu Besuch seien.

Von Manuela Engelmann-Bunk

In die Hechtgalarie zieht wieder ein Lebensmittelmarkt. Aber kein gewöhnlicher. Auch darum geht es im nächsten Waldheimer Stadtrat – dem letzten, in alter Besetzung. Auch ein Umzug steht auf der Tagesordnung.

27.06.2019

Jährlich werden in Döbeln soziale Projekte durch die Wappenhenschstiftung unterstützt. In der aktuellen Runde sind fast 10.000 Euro ausgeschüttet worden. Bedacht wurden fünf Vereine und Initiativen.

27.06.2019

Immer wieder versuchen Trickbetrüger mit dem sogenannten Enkeltrick Geld bei unbedarften älteren Menschen zu ergaunern. Im Leisniger Ortsteil Wiesenthal scheiterte diese Masche.

27.06.2019