Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Elvis sucht ein Klavier für Waldheim
Region Döbeln Elvis sucht ein Klavier für Waldheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:41 13.09.2019
Dieses Buch gibt es  jetzt als Lied. Autor François Maher Presley (l.) und Komponist David Meyer hätten gern den Flügel aus dem Rathaus für ein Konzert. Aber das geht das überhaupt? Quelle: Dirk Wurzel
Waldheim

Der Flügel im Waldheimer Rathaussaal klingt besser, als der im Döbelner Theater. Das sagt David Meyer und der muss es wissen. Der Leipziger ist ausgebildeter Konzertpianist, hat am Mozarteum in Salzburg und auch bei dem bekannten deutschen Klavierpädagogen Karl-Heinz Kämmerling (1930 – 2012) studiert. Zudem war David Meyer Stipendiat der Deutschen Studienstiftung. Klaviere sind sein Handwerkszeug.

Renommierter Chor singt Lied ein

David Meyer ist aber auch Komponist. Er vertont jetzt das Kinderbuch „Prinzessin Françoise und der königliche Geschichtenerzähler“ von François Maher Presley (FMP). Über dieses Projekt berichteten wir bereits am 23. April. Und einen Tag später über den Mittelsächsischen Kultursommer, der daraus ein Theaterstück für die Burg der Märchen macht. Und nun gibt es Buch bald auch als Lied. „Das singt der Opernkinderchor unter der Leitung von Sophie Bauer ein“, sagt David Meyer.

Konzert in der Turnhalle

Im kommenden Jahr soll das Musikstück bei einem Konzert in Waldheim erklingen. Und zwar in der Werner-Melzer-Turnhalle. Der Gesang des Kinderchores kommt vom Tonträger, einzelne Parts bestreiten Solisten mit Stimme und am Instrument. David Meyer hätte dafür gerne den Flügel aus dem Rathaus gehabt.

Piano-Polizei verteilt sonst Knöllchen

„Aber man teilte uns mit, dass der nicht transportiert werden darf, er könnte sich verstimmen oder beim Transport Schaden nehmen“, sagt François Maher Presley bedauernd. Selbst beim spontan Fototermin mit Autor und Pianist zeigte sich, mit welchen Argusaugen einzelne Mitarbeiter der Stadtverwaltung nicht nur über den ruhenden Verkehr wachen und bei allerkleinsten Verstößen ganz spezielle Noten verteilen, sondern auch auf das Saiteninstrument aufpassen und sich anschickten, sogar das Foto für die Zeitung zu verhindern. Als David Meyer  ein wenig auf dem Flügel zu spielen beginnt, bedeutete man ihm: „Lieber nicht, sonst kommt die wieder die Waldheimer Piano-Polizei und verhaftet dich.“

Winnetou-Musik als Earcatcher

Verhaftete sitzen im Waldheimer Schloss, das auch im Kinderbuch eine Rolle spielt. Denn das ist in der Geschichte nicht nur ein Gefängnis, sondern  herrschaftlicher Wohnsitz, wo Prinzessin Françoise  lebt. Und wo einst auch Karl May lebte, als verurteilter Betrüger leben musste. Und am diesem Beispiel kann David Meyer erklären, wie er den Text des Buches in die Musik übertragen hat. „Woran denkt man bei Karl May? Richtig, an die Winnetou-Filme aus den 1960ern und an die Musik. Diese spielt in meiner Komposition eine Rolle, wird zu erkennen sein“, sagt der Komponist. Karl May wiederum kommt auch in dem Buch vor – als königlicher Geschichtenerzähler. Ihn trifft die Prinzessin im Schloss Waldheim, wohin sie ihre Eltern, das sächsische Kurfürstenpaar gegeben hatten, weil sie meinten, so ein Aufenthalt auf dem Lande tue dem Kind gut.  

Klavier gesucht

Und das alles gibt es bald als Gesang. Hoffentlich mit Klavierbegleitung. Denn FMP, der in seinem Hamburger Bekanntenkreis gerne mal Elvis genannt wird, und David Meyer fragen: „Wer hat für unser Konzert im April 2020 ein spielbares Klavier, am besten einen Flügel übrig und kann uns damit aushelfen?“ Emails an: info@francois-maher-presley.com

Von Dirk Wurzel

Die Stadt versucht aktuell noch eine außergerichtliche Klärung im Streit um die eingebauten Fensterbänder.

13.09.2019

Stolperfallen auf dem Bürgersteig entlang des Niederstadtgrabens in Roßwein gehören bald der Vergangenheit an. Bei der Sanierung achten die Bauarbeiter auch darauf, dass die Querneigung nicht zu groß wird.

13.09.2019

Am Sonntag wird in Döbeln wieder gelaufen. Denn bereits zum achten Mal geht der Halbmarathon über die Bühne. Der Startschuss fällt für die mehreren Hundert Läuferinnen und Läufer am Welwel.

13.09.2019