Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Energieversorger investiert in Landgemeinden
Region Döbeln Energieversorger investiert in Landgemeinden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 26.11.2019
Die EnviaM will diverse Freileitungen in die Erde verlegen lassen. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Großweitzschen

Der Energieversorger EnviaM und die Bürgermeister der Gemeinden Großweitzschen, Ostrau und Zschaitz-Ottewig schlossen am Dienstag neue, 20 Jahre gültige Stromkonzessionsverträge ab, wie das Unternehmen gestern mitteilte. Die Verträge treten jeweils am 1. Januar 2022 in Kraft.

Damit erlauben die Kommunen dem Energiedienstleister die Nutzung ihrer öffentlichen Wege und Straßen, um Stromleitungen zu verlegen und zu betreiben. Als Gegenleistung erhält die Kommune jährlich eine Konzessionsabgabe. In der Gemeinde Großweitzschen sind das rund 80.000 Euro, in der Gemeinde Ostrau zirka 97.000 Euro und in der Gemeinde Zschaitz-Ottewig knapp 28.000 Euro.

Anzeige

Mockritz wird verkabelt

Der Verteilnetzbetreiber Mitnetz Strom plant zudem für das kommende Jahr diverse Bauvorhaben in den drei Gemeinden. Vorrangig geht es dabei darum, Freileitungen in den Boden zu verlegen.

In Großweitzschen betrifft das den Ortsteil Mockritz. Dort werden entlang von Kiebitzer Straße, Am Dorfring und Döbelner Straße rund 900 Meter neue Mittelspannungskabel verlegt. Zusätzlich werden rund 1.500 Meter Niederspannungsfreileitungen in den Boden verlegt. Die betroffenen Hausanschlüsse werden angepasst. Außerdem ist geplant, eine Betonmaststation durch eine moderne Kompakttrafostation zu ersetzen. Das Bauvolumen beträgt etwa 275.000 Euro.

Betonmast verschwindet

In Ostrau sollen Mittelspannungsfreileitungen von 1.400 Metern Länge zwischen den Ortsteilen Noschkowitz und Wutzschwitz verkabelt werden. Die Baumaßnahme umfasst ein Bauvolumen von rund 165.000 Euro.

Im Ortsteil Ottewig wird ab 2020 die Transformatorenstation „Ottewig Ort“ ersetzt. Die ursprüngliche Betonmaststation soll für eine bessere Versorgungssicherheit durch eine Kompaktstation ersetzt werden. Die Kosten dieser Baumaßnahme betragen rund 50 000 Euro.

In Großweitzschen versorgt enviaM insgesamt eine Fläche von rund 45 Quadratkilometern und 2.782 Einwohner mit Strom. In Ostrau sind es 3.580 versorgte Einwohner auf einer Fläche von etwa 53 Quadratkilometern, in Zschaitz-Ottewig 1.311 Einwohner auf rund 18 Quadratkilometern.

Von DAZ