Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Fahrbahn eingebrochen: Mittweidaer Straße in Waldheim vollgesperrt
Region Döbeln Fahrbahn eingebrochen: Mittweidaer Straße in Waldheim vollgesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 11.09.2019
Kein Durchkommen mehr auf der Mittweidaer Straße in Waldheim. Quelle: Dirk Wurzel
Waldheim

Nichts geht mehr auf der Mittweidaer Straße in Waldheim. Wie das Landratsamt Mittelsachsen mitteilt, musste aufgrund eines Straßeneinbruchs kurzfristig eine Vollsperrung eingerichtet werden. „Die Sperrung befindet sich im Bereich der Mittweidaer Straße 4 zwischen der Schillerstraße und Härtelstraße in der Ortslage Waldheim“, heißt es aus dem Landratsamt.

„Bei der Befahrung des Streckennetzes ist unserer Straßenaufsicht auf der Mittweidaer Straße kurz nach Abzweig der kommunalen Härtelstraße eine Senke in der Fahrbahn aufgefallen“, schildert Christian Titze, stellvertretender Straßenmeister der Straßenmeisterei Rochlitz. Das war noch vor der Vollsperrung. Doch erst bei der für Montag vorgesehenen Reparatur offenbarte sich das komplette Übel: eine größere Ausspülung unter der Fahrbahn. „Daraufhin wurde durch die Straßenmeistereieine Erstsicherung vorgenommen“, so Titze.

Der Schaden wird von einer ortsansässigen Firma behoben. Quelle: Dirk Wurzel

Aktuell besteht bereits ein Vollsperrung auf der Mittweidaer Straße – jedoch weiter im stadtauswärtigen Verlauf am Bahnviadukt Heiligenborn. So kann die dadurch bereits bestehende Umleitung ebenfalls für den Straßeneinbruch übernommen werden.

Nach Angaben des Landratsamtes wird der Schaden aktuell durch eine ortsansässige Firma behoben Parallel wird untersucht, wie es zu dem Schaden kommen konnte – denn bisher gibt es dazu noch keine Erkenntnisse. „Zur Sperrungsdauer kann zur Zeit noch keine Auskunft gegeben werden, da eventuell noch mehrere Versorgungsträger involviert sind“, erklärt der stellvertretende Straßenmeister.

Erinnerungen an vergangenes Unwetter

Der Vorfall weckt Erinnerungen an das kurze, aber heftige Unwetter vom Juni vergangenen Jahres. Damals unterspülten die Regenmassen den Fußweg an der Mittweidaer Straße – nur unweit des jetzigen Straßeneinbruchs. Übrig blieb ein großes, klaffendes Loch. Im Mai dieses Jahres zeigte sich die Stadt bemüht mit dem Eigentümer des Grundstückes unterhalb des Fußweg in Kontakt zu kommen,denn nur im Einvernehmen mit ihm lässt sich das Problem beheben. An diesem Stand hat sich bis heute nichts geändert. Das klaffende Loch muss also vorerst weiterhin bleiben.

Von André Pitz und Dirk Wurzel

In Waldheim hat ein Verkehrsunglück ein tragisches Ende gefunden. Ein VW-Fahrer starb bei dem Unfall.

11.09.2019

Am Mittwochvormittag kam es am Kreisel der B 175 bei Töpeln zu Verzögerungen. Grund war ein umgekippter Traktoranhänger, dessen Ladung am Rande der Fahrbahn verteilt wurde. Die Aufräumarbeiten wurden schnell eingeleitet.

11.09.2019

Die neue Döbelner Brücke wäre schon Anfang Oktober befahrbar. Doch an den Zufahrtsstraße n wird noch gebuddelt.

11.09.2019