Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Märchen-Rätsel und Glühwürmchen-Rundflug auf der Burg Mildenstein Leisnig
Region Döbeln Märchen-Rätsel und Glühwürmchen-Rundflug auf der Burg Mildenstein Leisnig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:21 16.02.2020
Alles klar für Rittersmann oder Knapp`: In den Ferien wird auf die Burg Mildenstein eingeladen. Quelle: Christian Hüller
Leisnig

In den Winterferien öffnet die Burg Mildenstein seine Pforten für jene, die sich in dieser Zeit in Ruhe in den Gemäuern umsehen möchten. Während dieser zwei Wochen empfing beziehungsweise empfängt die Burg-Belegschaft jeweils dienstags bis sonntags von 10 bis 16 Uhr interessierte Besucher.

Zudem werden spezielle Veranstaltungen für Ferienkinder verschiedener Altersgruppen angeboten. Dazu zählen die Glühwürmchen- sowie die Märchenführungen.

Rätsel lösen auf märchenhaften Spuren

Am Dienstag, 18. Februar, heißt es: „Eins, zwei, drei - ein König war dabei, vier, fünf, sechs und eine kleine Hex...“ Bei einem Rundgang durch die alten Mauern der Burg gibt es viel Märchenhaftes zu entdecken.

Vom dunklen Keller bis hinauf ins Gebälk haben Schneewittchen und andere Märchenfiguren ihre Spuren hinterlassen, die es zu enträtseln gilt.

Daraus wird eine rätsel- sowie märchenhafte Führung für Familien und Kindergruppen mit Kindern im Alter ab 5 Jahren. Wer mag, kann gern eine märchenhafte Verkleidung tragen.

Als Glühwürmchen mit Leuchte unterwegs

Ein Rundflug durch die abendliche Burg für Glühwürmchen ab 5 Jahren startet am Donnerstag, den 20. Februar, sowie am Freitag, 21. Februar. Beginn ist jeweils um 17 Uhr. Der Rundgang führt über den Mildenstein und seine 1000-jährige Geschichte.

Damit allen ein Licht aufgeht und die Burggeschichten richtig beleuchtet werden, solle bitte eine Laterne oder Taschenlampe mitgebracht werden, empfehlen die Veranstalter.

Mit einer Dauer zwischen anderthalb und bis zu zwei Stunden für diese Führungen müssen die Eltern rechnen. Wer eine der Veranstaltungen besuchen möchte, ruft zuvor an beim Burgmuseum Mildenstein unter der Nummer 034321/034 321.

Von Steffi Robak

Jahrelang hatte Familie Simon Nachfolger für ihren Gasthof in Gersdorf gesucht – nun hat sie endlich jemanden gefunden. Seit September ist nun das Ehepaar Riedel da. Und anders als für viele Gaststättenbetreiber in der Region scheint es für die Riedels gut zu laufen.

15.02.2020

Fürs Schul- und Heimatfest bedient sich die Stadt Roßwein der Hilfe von Sicherheitsfirmen. Seit der letzten Ausgabe des Festes sind die Vorgaben nämlich noch einmal verschärft worden. Welcher Aufwand kommt jetzt auf die Stadt zu?

15.02.2020

Weniger Fehlalarmierungen, dafür neue Gefahren. Die vier Ortswehren der Gemeinde Ostrau spüren den technischen Wandel deutlich. Windräder, Solaranlagen, Elektroautos – die Kameraden müssen sich auf neue Gefahren einstellen, sagt der stellvertretende Gemeindewehrleiter.

14.02.2020