Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Feuer(werk) frei! Steina feiert 11. Sommerfest
Region Döbeln Feuer(werk) frei! Steina feiert 11. Sommerfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:17 11.08.2019
Erst am Glücksrad drehen und dann Geschenke aussuchen. Quelle: Gerhard Dörner
Steina

Feuer(werk) frei! Darauf freute sich am Sonnabend zum mittlerweile elften Sommerfest wohl ganz Steina. Denn im vergangenen Jahr mussten die Raketen aufgrund der hohen Waldbrandgefahr leider im Lager bleiben. Doch am vergangenen Wochenende sah die Lage anders aus. In der Nacht zuvor hatte es geregnet und die Gefahrenstufe rangierte auf 1, was sehr geringe Gefahr bedeutet. „Das Feuerwerk ist genehmigt und wir freuen uns, dass es dieses Jahr klappt. Das ist auch Gewissermaßen der Höhepunkt des Abends“, sagte Steinas Ortsvorsteherin Carin Lau am frühen Nachmittag.

Quelle: Gerhard Dörner

Traditionelle Schlemmerei mit Gulasch und Kuchen

Zu diesem Zeitpunkt war am Gemeindehaus gemütlicher Nachtisch angesagt. Denn traditionell hat wieder gefühlt das halbe Dorf Kuchen gebacken, um auf dem Sommerfest ordentlich schlemmen zu können. „Das sind wie immer alles Kuchenspenden von den Bürgern, die wieder sehr lecker sind“, so Lau. Lecker soll auch der diesjährige Wildgulasch sein, mit dessen Verzehr das Fest am Mittag eingeläutet wurde. 30 Kilo wurden angekarrt, übrig blieb wenig.

Bewährtes Programm mit frischen Akzenten

Genau wie an der Essenfront hat Steina auch in diesem Jahr auf Dinge gesetzt, die bereits in der Vergangenheit immer wieder gut funktioniert haben. Doch das bedeutet nicht, dass kreativer Stillstand auf dem Programmablauf herrscht. Kinderschminken? Glänzt! Hüpfburg? Springt! Eis? Von Mirjams Eiscafé am Harthaer Markt! Als zusätzlicher Farbtupfer für den Nachwuchs hatten die Steinaer zudem Eselreiten organisiert.

Gerald Bauer hat neues Steina-Lied geschrieben

Wie üblich hat der Steinaer Nachwuchs auch in diesem Jahr ein Tanzprogramm einstudiert. Außerdem hat Gerald Bauer wieder ein neues Steina-Lied geschrieben, das später das Abendprogramm eröffnen sollte. Geplant war nicht nur Musik, sondern auch verschiedene Sketche für die sich unter anderem ein paar Herren des Dorfes in Damenkleider warfen und knallroten Lippenstift auflegten. Eingeladen waren außerdem die Tanzperlen des Zschopautales aus dem benachbarten Waldheim.

Quelle: Gerhard Dörner

„All das wäre ohne die vielen freiwilligen Helfer nicht möglich“, betont Lau. „Vielen Dank an alle, die hier Hand in Hand gearbeitet haben.“

Von André Pitz

Döbeln Ermittlung wegen Sachbeschädigung - Unbekannte demolieren in Leisnig zwei Autos

Ein zerschnittenes Cabrio-Verdeck, zerstochene Reifen und zerkratzter Lack sowie zerstörte Außenspiegel. In Leisnig haben unbekannten zwei Autos demoliert.

11.08.2019

Regina Bonk wird am Sonntag 80 Jahre alt und spricht im DAZ-Interview über ihre Sammelleidenschaft, über ihre Vertreibung aus Schlesien und ihre Kindheit in Mochau. Außerdem hat sie keine Bedenken was ihre Nachfolge angeht.

11.08.2019

Die Bahnhofstraße und Aschershainer Straße in Hartha wurden umgewidmet. Beide Straßen sind nun Ortsstraßen. Kommt deshalb mehr Arbeit auf die Stadt zu?

11.08.2019