Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Fotos des Jahres preisen Langenau
Region Döbeln Fotos des Jahres preisen Langenau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:06 04.02.2019
Jörg Keul hat in tagelanger Arbeit rund 190 Fotos von Langenau und Umgebung ausgewählt und präsentiert. Quelle: Sebastian Fink
Langenau

Zwei Mal musste Jörg Keul, Grundschulleiter in Gersdorf und seit 20 Jahren Langenauer, am Sonnabend wieder seine Auswahl der Bilder des Jahres zeigen. Es war das 13. Mal, dass er zur Langenauer Dorfpartie lud und das zweite Mal im hübsch sanierten Dorfgemeinschaftshaus.

Weil die Fotos des Hobbyfotografen jedes Jahr so gut ankommen, zeigte er die knapp einstündige Präsentation um 15 und um 17 Uhr. „Erfahrungsgemäß kommen die älteren Semester immer zum Nachmittag, die Jüngeren dann zur zweiten Runde“, sagte der 61-Jährige.

400 Fotos entstehen übers Jahr

Es ist das Besondere an Langenau, dass auch die junge Generation bei solchen Dorfereignissen dabei ist, derzeit plant, den 2014 aufgelösten Heimatverein wieder zu beleben und auch an der Vorbereitung der 775-Jahr-Feier im nächsten Jahr mitarbeitet.

Das große Interesse beruht aber auch auf der detailversessenen Fotoarbeit von Jörg Keul und dessen feingliedriger Auswahl der Bilder. „350 bis 400 Fotos mache ich übers Jahr, daraus bleiben dann 180 bis 190 für die Präsentation übrig“, erklärte er. Aufwändig mit einer Videosoftware schneidet er die Bilder hintereinander, fügt Erklärtext ein und legt Musik aus seinem Lieblingsland Schottland dahinter.

Fotograf und Ortschronist

Schöner kann es eigentlich nur in der Langenauer Heimat sein – das zumindest zeigen die Bilder des Jahres 2018. Wenn die Schneefräse im März durch den Tiefschnee pflügt, fühlt sich der Betrachter eher an das Allgäu erinnert. „Da fragen die Leute dann auch schon mal: Hatten wir denn um die Zeit noch Schnee?“, freute sich Jörg Keul, der zugleich seit 13 Jahren Ortschronist des Dorfes ist.

Die Kamera hat er im Auto immer dabei, um auch spontane Schnappschüsse nicht zu verpassen. So wie nach der Goldenen Hochzeit, die er letztes Jahr für die Schau fotografierte und, als sich auf dem Rückweg zum Auto eine selten zu sehende Blindschleiche über die Straße und direkt an seinem Objektiv vorbei schlängelte.

Jörg Keul sieht in seiner Arbeit auch ein Stück Heimatpflege. „Ich möchte den Leuten Orte zeigen, zu denen es sich lohnt zu laufen oder mit dem Rad zu fahren“, sagte er.

Von Sebastian Fink

In der Nacht zum Sonntag, gegen 1.45 Uhr, war es bei einer Feier in einem Garagenkomplex an der Waldheimer Bergstraße zu einer Auseinandersetzung gekommen, bei der vier Personen verletzt wurden.

03.02.2019

Kerstin Schönberg öffnet jedes Jahr im Frühjahr an zwei Sonnabenden extra lang, um Mädchen und Jungen in Ruhe Kleider und Anzüge für Jugendweihe und Konfirmation aussuchen zu lassen. Ein besonderer Moment für die Jugendlichen.

03.02.2019

Auf die Waldheimer kommt eine Vollsperrung am Obermarkt zu. Das ist notwendig, weil der Rossmann-Neubau an verschiedene Leitungen angeschlossen wird. Aber es wird eine Umleitung geben.

03.02.2019