Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Leisnig: Alles läuft glatt an Fischendorfer Brücke
Region Döbeln Leisnig: Alles läuft glatt an Fischendorfer Brücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 30.05.2018
Der Asphaltfertiger ist durch. An die Bauarbeiten an der Fischendorfer Brücke in Leisnig schließt sich die Erneuerung der Kreuzung zur Bergstraße an. Quelle: Steffi Robak
Leisnig

Der Asphaltfertiger hat dieser Tage in Leisnig an der Fischendorfer Brücke seine schmale Bahn gezogen. Die dortige Instandsetzung des Brückenbauwerkes mit der Bezeichnung „BW 5a“ geht damit dem Ende zu. Bis zum Dienstag würden die Arbeiten an der Fahrbahn noch dauern, informiert Isabel Siebert, Sprecherin vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv).

Stadt zahlt keinen Cent dazu

Das Amt beziehungsweise der Freistaat Sachsen fungieren als Bauherr, denn über die Brücke verläuft eine Staatsstraße S36. So kommt es, dass die Stadt Leisnig zu den Baukosten keinen Cent dazu bezahlt.

Weiter geht an Kreuzung Bergstraße

Nach der Verkehrsfreigabe lässt der Freistaat ebenfalls unter Regie des Lasuv ab Dienstag den Kreuzungsabzweig der S 36 zur Bergstraße erneuern. Das dauert voraussichtlich bis zum 15. Juni. „Für den 5. Juni ist die vollständige Verkehrsfreigabe der S 36 und der Bergstraße am Knoten BW 5a in Leisnig vorgesehen“, so Siebert.

350 000 Euro Kosten

In das Bauvorhaben am südlichen Widerlager der Fischendorfer Brücke investierte der Freistaat rund 350 000 Euro. Es musste trocken gelegt werden. Dazu gruben die Bauarbeiter bis zu elf Meter in die Tiefe. Unter anderem tauchte bei den Bodenerkundungen für die Baumaßnahme ein bisher unbekanntes Fundament im Erdreich auf.

Von Steffi Robak

Unbekannte haben am Berufsschulzentrum an der Thomas-Mann-Straße in Döbeln am vergangenen Wochenende ein 20 Meter langes Graffiti hinterlassen. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 1000 Euro.

30.05.2018
Döbeln Telekom baut in Roßwein - Schnelles Internet für 2700 Haushalte

Ende des Jahres können 2700 Roßweiner Haushalte schnelles Internet nutzen. Ende Juni beginnt die Telekom mit dem Breitbandausbau. Das Gewerbegebiet muss weiter warten.

02.06.2018

Bereits seit dem 18. Mai wird die 16-jährige Jenny vermisst. Die Jugendliche hat ihre Wohngruppe in Rochlitz (Landkreis Mittelsachsen) verlassen und ist seitdem verschwunden.

06.06.2018