Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Gallschützer Antennenmast abgerissen
Region Döbeln Gallschützer Antennenmast abgerissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 27.02.2019
Der Mast der Gallschützer Antennengemeinschaft verschwindet. Quelle: privat
Gallschütz

Für Fernsehempfang sorgt die Gallschützer Antennengemeinschaft bereits seit Ende 2018 nicht mehr. Nun verschwindet auch die alte Antennenanlage. Am Mittwochmorgen hat sich eine Baufirma darum gekümmert, den Mast umzulegen.

Eine Baufirma hat den Abriss der Antennenanlage übernommen. Quelle: privat

Laut Dieter Kroschke, von Beginn an Vorstandsmitglied der Antennengemeinschaft, wird die Anlage nun verschrottet: „Die Antennentechnik ist mittlerweile veraltet.“ Eine Weiterverwendung sei deshalb nicht denkbar. Nun muss noch das Betonfundament aus dem Boden herausgestemmt werden. „Es handelt sich im Privatgelände, das wir gepachtet hatten“, so Kroschke. „Der Eigentümer möchte, dass alles so wieder hergestellt wird, wie es mal war.“ Wenn das Fundament also verschwunden ist, wird das Loch mit Mutterboden wieder aufgefüllt.

Das gute Wetter hat die Arbeiten bisher begünstigt. „Es muss erst ein Stück übers Feld gefahren werden, bevor die Straße beginnt“, erklärt Kroschke. „Dadurch, dass es trocken ist, wird kaum Schmutz auf die Straße getragen.“ Darüber hinaus sei auch kein Frost mehr im Boden, der die Arbeiten erschweren könnte.

Von André Pitz

Die Waldspatzenkinder sind am liebsten unterwegs in Wald und Feld und Flur. In Kürze wird ihre Kita im Zschaitz umgebaut – bei laufendem Betrieb. Innerhalb von zehn Jahren hat sich die Zahl der zu betreuenden Kinder nahezu verdoppelt.

27.02.2019

Schwerer Unfall auf der Autobahn: Ein Lkw ist auf der A14 gegen die Mittelleitplanke gekracht und umgekippt. Die Bergung des Sattelzuges führte zur stundenlangen Sperrung.

27.02.2019

Für die Wahl von Leisnigs Stadtrat stellt die CDU ihre Kandidatenliste zusammen. Gewählt wird am 26. Mai. Gegenwärtig bilden die Christdemokraten im Stadtrat mit neun Sitzen die stärkste Fraktion, doch nicht alle CDU-Räte sind Mitglied in der Partei.

27.02.2019