Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Geschafft: Niederstriegis holt 200 000 Euro für weitere Kirchensanierung
Region Döbeln Geschafft: Niederstriegis holt 200 000 Euro für weitere Kirchensanierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:40 26.09.2017
Die Bauarbeiten an der Niederstriegiser Kirche können nun auch nach der Dachsanierung zügig weiter gehen.
Die Bauarbeiten an der Niederstriegiser Kirche können nun auch nach der Dachsanierung zügig weiter gehen. Quelle: Foto: Büchel
Anzeige
Niederstriegis

Es ist vollbracht! Das Team der Kirchgemeinde ist auch aus der Endrunde von Mach dich ran spezial als Gewinner hervorgegangen und somit Gesamtsieger des Wettbewerbs. Das heißt, von der Stiftung Kirchenbau (KiBa) fließen nun 200 000 Euro für die weitere Sanierung des Gotteshauses in Niederstriegis.

Pfarrer Heiko Jadatz ist überglücklich. In der Nacht zum Dienstag lag er zwar erst 2.30 Uhr im Bett, trotzdem war er früh schon wieder zeitig auf den Beinen. Unter anderem um mit dem Bauleiter über die Kirchensanierung zu sprechen – mit dem Ergebnis, dass es ohne große Pause im nächsten Jahr mit den Arbeiten an der Fassade weiter gehen soll. Der Eigenanteil der Kirchgemeinde ist jetzt 200 000 Euro groß. Doch der Reihe nach.

Das siebenköpfige Mach dich ran spezial-Team war am Montagnachmittag von Niederstriegis nach Zwickau gefahren, wo in der Stadthalle nicht nur die große Stefanie Hertel-Show, sondern auch das Wettbewerbsfinale vom MDR aufgezeichnet wurde. Unterstützung bekam die Mannschaft von 17 mitgereisten Fans, die anfeuerten und Plakate hoch hielten. Was sich vor allem in der dritten Spielrunde auszahlen sollte.

Antreten mussten die Niederstriegiser gegen das Team aus dem nordthüringischen 700-Seelen-Ort Bilzingsleben. „Zuerst mussten wir aus vorgegebenen Buchstaben Lutherzitate erraten. Dann galt es Hochzeitsjubiläen der richtigen Anzahl von Jahren zuzuordnen. Die Knoblauchhochzeit begeht man zum Beispiel nach 33 ein Drittel Jahren“, berichtet Pfarrer Jadatz. Nach diesen beiden Runden lagen die Thüringer mit 23:19 vorn. Doch wie lautete der Schlachtruf der Mittelsachsen? „Niederstriegis, wir sind hier – Mach dich ran, das schaffen wir.“ Und ab ging die Post. Denn im dritten Teil war Schnelligkeit gefragt. Die Kontrahenten mussten zuerst die Thesentür der Wittenberger Schlosskirche aufbauen und dann noch die Thesen anbringen. Das gelang dem Team um Pfarrer Jadatz deutlich schneller und am Ende stand es 78:72 für Niederstriegis. Ute Hohmuth, Simone Maul, Max Martin, Werner Tietze, Peter Schumann, David Gröhner und der Pfarrer lagen sich glücklich in den Armen. „Es ist einfach Wahnsinn. So richtig kann ich es immer noch nicht fassen“, sagte Heiko Jadatz Dienstagmorgen. Dass die Gruppe am Rande der Fernseh-Aufzeichnung Stefanie Hertel, Thomas Anders (ehemals Modern Talking) und Andy Borg kennenlernte, ist da eher Nebensache. Gefeiert wurde der 200 000 Euro-Sieg aber bis in die Nacht.

Der MDR strahlt die Stefanie Hertel-Show mit dem Mach dich ran-Finale am 28. Oktober aus

Von Olaf Büchel