Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Großweitzschen: Handfester Streit an der Tankstelle
Region Döbeln

Großweitzschen: Handfester Streit an der Tankstelle

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 26.11.2020
Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung an der Tankstelle „Heiterer Blick“.
Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung an der Tankstelle „Heiterer Blick“. Quelle: Manuel Niemann
Anzeige
Großweitzschen

Eine handfeste Auseinandersetzung gab es am Mittwochnachmittag an der Tankstelle des Autohofes „Heiterer Blick“ am Autobahnanschluss Döbeln-Nord. Ein 51-jähriger Fahrer eines Pick-Up wollte an einer Tanksäule AdBlue zu tanken. Ein Pkw (Fahrer: 50) mit offener Motorhaube stand aber schon an dieser Zapfstelle. Der 51-Jährige trat an die Fahrerseite des Pkw heran und forderte den im Auto sitzenden Mann auf, wegzufahren. Der 50-Jährige schilderte seinem Gegenüber, dass er aufgrund eines technischen Defektes nicht wegfahren kann und erst eine Klärung erforderlich sei.

Mit der Faust zugeschlagen

Plötzlich eskalierte die Situation und der Pick-Up Fahrer schlug dem Mann unvermittelt mit der Faust in sein Gesicht. Im weiteren Verlauf kam es zu einer Rangelei. Als dabei der 50-Jährige am Boden lag, schlug und trat der Ältere auf ihn ein. Der Jüngere konnte sich jedoch befreien und flüchtete in den Verkaufsbereich der Tankstelle, wo er telefonisch die Polizei rief. Indes entfernte sich der andere in unbekannte Richtung.

Die Beamten ermitteln jetzt wegen wechselseitiger Körperverletzungsdelikte. Dafür wird Videomaterial der Tankstelle ausgewertet. Der 50-Jährige wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt.

Von daz