Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Hartha: Breitbandausbau für Privatkunden geht Anfang 2020 weiter
Region Döbeln Hartha: Breitbandausbau für Privatkunden geht Anfang 2020 weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:04 26.07.2019
Nicht nur für Unternehmen: Auch Bürger Harthas sollen schnelles Internet bekommen. Quelle: Archiv
Hartha

Nicht nur Harthaer Firmen dürfen sich über schnelles Internet freuen: Ab Anfang 2020 soll Glasfasernetz auch für die Bürger der Industriestadt verlegt werden.

Seit Mitte Juli wird in Waldheim, Hartha und Geringswalde Glasfasernetz von der Telekommunikationsfirma Envia Tel verlegt. Begonnen werden sollte in Waldheim. In Hartha geht es mit dem Breitbandausbau für die Unternehmen der Stadt voraussichtlich Anfang Oktober dieses Jahres los und endet Mitte November.

Das Glasfasernetz sei nur für die ansässigen Firmen gedacht, nicht aber für Privatkunden. Dennoch ist nicht auszuschließen, dass Firmen das Glasfasernetz ihren Kunden anböten, so Katrin Budig, Personalerin bei envia Tel. „Nicht auszuschließen ist, dass andere Kabelnetzbetreiber unser Glasfasernetz nutzen, um ihrerseits Privatkunden anzuschließen“, so Budig. Je nach Bedarf haben Unternehmen die Möglichkeit auf eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu zehn Gigabit pro Sekunde.

Anfang nächsten Jahres beginnen Bauarbeiten

Nun heißt es aus dem Bauamt, dass das Breitband auch für die Bürger in Hartha kommen soll. Voraussichtlich Anfang nächsten Jahres werden hierzu die Bauarbeiten beginnen.

Für die derzeitigen Arbeiten könne die Telekommunikationsfirma Verkehrseinschränkungen nicht ausschließen. „Der Glasfaserausbau wird im Tiefbau durchgeführt. Dies kann zu Verkehrseinschränkungen führen“, so Budig.

Autofahrer dürfen allerdings aufatmen: Sie betreffen diese Einschränkungen nicht. „Sie werden sich auf die Fußwege konzentrieren“, sagt Bauamtsleiter Ronald Fischer.

Insgesamt 13 Kilometer Glasfasernetz

In Hartha beginnt die Verlegung an der Hauptstraße, weiter entlang der Dresdner Straße, der Leipziger Straße sowie der B175 bis zur Dresdner Straße in Geringswalde. Dort geht es weiter bis zum Gewerbemischgebiet. In Waldheim beginnt die Verlegung am Umspannwerk, weiter entlang der Zschopau, der Mittweidaer Straße, der Voigtstraße, der Bahnhofstraße, der Härtelstraße und der Südstraße bis zur Hauptstraße bzw. Erschließung Gewerbegebiet Richzenhain West. Insgesamt sind es 13 Kilometer Glasfasernetz, das verlegt wird.

Von Nicole Grziwa

Es wird eine zweite Bühne geben zum Altstadtfest in Leisnig. Dafür wurde der Platz an der Taverne extra ausgemessen. Das Problem: Rettungs- und Feuerwehrfahrzeuge müssen trotzdem noch durchpassen.

26.07.2019

In der Nacht auf Freitag hat sich ein Mann am Eingangsschild des Döbelner Polizeireviers zu Schaffen gemacht. Das Corpus Delikti: ein Kugelschreiber. Der 48-Jährige hatte scheinbar nicht mehr damit gerechnet, dort mitten in der Nacht noch auf Beamte zu treffen.

26.07.2019

Massen waren gekommen, um in Roßweins alter Villa Bauch am Donnerstagabend den Stimmen des Leipziger Vocalensembles Nobiles zu lauschen.

25.07.2019