Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Hartha: „Das ganze Fest ist ein Highlight“
Region Döbeln Hartha: „Das ganze Fest ist ein Highlight“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 26.05.2019
Gut besucht war das Harthaer Brunnenfest. Quelle: Sven Bartsch
Hartha

Kleine Frösche tanzten am Sonnabendnachmittag auf der Bühne. Es waren nicht etwa die steinernen Frösche des Brunnens auf dem Marktplatz, sondern Kinder des Kinderhauses. Es war eines von vielen Programmpunkten, die das Harthaer Brunnenfest zu bieten hatte.

Das ganze Fest ein einziger Höhepunkt

„Das ganze Fest ist ein Highlight“, sagte Veranstalter Günter Roßberg. Bereits am Freitagabend startete Hartha zum 22. Mal das Brunnenfest. Alle Plätze seien besetzt gewesen und die Stimmung gut, berichtete Roßberg. Jedes Jahr füllen vor allem die städtischen Vereine die Bühne. Diese stand in diesem Jahr direkt an der Sparkasse. Normalerweise sei sie etwas weiter vorne. Die Stadt wollte Platz zwischen Bühne und Brunnen lassen, damit Besucher eine bessere Sicht auf das bunte Treiben haben. Dadurch sei die Fläche größer gewesen, wodurch sich das Fest etwas verlaufen habe, wie ein Standbesitzer erzählte.

Eltern hatten jedoch gute Sicht auf ihre Kinder, die am Sonnabend als Frösche, Störche oder Bienen auf der Bühne standen. Tänzer und Musiker wollten auch gesehen werden, genauso wie Gerd Christian, der in diesem Jahr Schlager zum Besten gab. „Wir laden jedes Jahr jemanden anderen ein, der Schlager singt“, erklärte der Veranstalter.

Freunde treffen und plauschen

Wer nicht gerade die Shows auf der Bühne verfolgte, konnte Lose kaufen, Zuckerwatte oder Eis naschen oder sich etwas Deftiges schmecken lassen und dazu ein Kaltgetränk genießen. Die zahlreichen Stände um den Markt herum luden dazu ein zu Schlemmen und einen Plausch mit alten Bekannten zu halten. „Am Nachmittag wollen wir das Programm sehen und am Abend mit den Leuten reden, die wir schon lange nicht getroffen haben“, erzählte eine Besucherin, die jedes Jahr auf dem Brunnenfest anzutreffen ist.

Eine Pause von Tanz und Musik konnte man sich in der Kirche, Bibliothek oder in der Heimatstube gönnen. Diese waren geöffnet und zeigten Ausstellungen oder gaben Führungen. So war für jedermann etwas dabei.

Von Nicole Grziwa

Nach 20 Jahren gibt es einen Wechsel im Vorstand des Gersdorfer Feuerwehrvereins. Wilfried Hoffmann macht Platz für Jessica Keller und damit für eine neue Generation.

26.05.2019

Die Döbelner Allgemeine Zeitung und die Kreissparkasse Döbeln küren mit Hilfe der Leser zum ersten Mal einen Lokalhelden. Tatjana und Jörg Thiele tun alles für ihre Familie: Trotz eigener Gesundheitsprobleme pflegt das Ehepaar aus Binnewitz bei Ostrau die Eltern und hilft ihrer Tochter mit den Enkeln, wo es nur geht.

27.05.2019

Wie wurden denn früher Zäpfchen hergestellt? Eine kleine Vorstellung davon gibt es demnächst im Littdorfer Heimatmuseum. Dort wird eine neue Ausstellung vorbereitet.

26.05.2019