Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Harthaer Kreuz: Pünktliche Straßenfreigabe gefährdet
Region Döbeln Harthaer Kreuz: Pünktliche Straßenfreigabe gefährdet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 05.06.2019
Frei ist hier nur für Baustellenfahrzeuge. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Hartha

Der pünktliche Abschluss der Sanierungsarbeiten an der B 175 am Harthaer Kreuz ist in Gefahr. „Der Fertigstellungstermin 21. Juni ist gefährdet“, sagt Isabel Siebert, Sprecherin des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (Lasuv). Der Grund dafür sei die Missachtung der angeordneten Vollsperrung in diesem Bereich. Laut Siebert ist es dadurch zur Beschädigung bereits erbachter Bauleistungen gekommen.

Polizei kontrolliert

„Wir bitten darum, die Vollsperrung zu beachten“, sagt Siebert. Doch es bleibt nicht bei der Bitte gegenüber den Kraftfahrern. Die Polizei sei gebeten worden, die angeordnete Vollsperrung zu kontrollieren und durchzusetzen.

Anzeige

Autofahrer genervt

Aufgrund der Sperrung beider Kreisverkehre am Harthaer Kreuz ist eine großräumige Umleitung über Döbeln, Hainichen, Mittweida, Rochlitz und Bad Lausick ausgeschildert. Autofahrer zeigen sich häufig genervt von dieser Situation. Schleichwege in der Nähe sind durch erhöhtes Verkehrsaufkommen in den zurückliegenden Wochen ebenfalls schon erheblich in Mitleidenschaft gezogen worden.

Von Olaf Büchel