Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Zwei Harthaer Debütantinnen mittendrin beim Semperopernball
Region Döbeln Zwei Harthaer Debütantinnen mittendrin beim Semperopernball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:31 12.02.2020
Annabelle Boitz (l.) und ihre Freund Elias Röder waren zusammen mit ihrer Schwester Samantha Boitz und Andreas Röder als Debütanten beim Opernball dabei. Quelle: privat
Hartha

Die Schwestern Annabelle (20) und Samantha Boitz (19) aus Gersdorf bei Hartha waren am Wochenende als Debütantinnen beim Dresdner Semperopernball dabei. Zusammen mit ihren Partnern, Andreas und Elias Röder aus Waldheim schafften sie es, sich beim Casting durchzusetzen. Die Erfahrungen aus der Tanz-AG ihrer ehemaligen Schule, dem Martin-Luther-Gymnasium, halfen besonders, so Annabelle.

Sie setzen sich gegen mehrere hundert weitere Bewerber durch. Danach ging erst aber erst richtig los: Kleidung, Schuhe und Make-Up mussten organisiert werden. Rund 400 Euro kostete die Ausstattung. Dafür durften sie die maßgeschneiderten Kleider aber behalten, so die Boitz-Schwestern.

Die beiden Paare in voller Pracht. Quelle: privat

Insgesamt tanzten beim Opernball 100 Paare in einer Choreographie. Damit die sitzt, haben die zwei Pärchen extra eine Woche Urlaub genommen und geprobt. Beim Ball lief alles glatt. Und sie konnten den Applaus und die Anerkennung des Publikums genießen. Trotz der kritischen Berichterstattung im Vorfeld war es ein außergewöhnliches und unvergessliches Erlebnis, ein Kaleidoskop voller Kunst, Musik und Tanz in der märchenhaften Atmosphäre der Semperoper, der allen Beteiligten unbezahlbare Erinnerungen bescherte, so Annabelle Boitz.

Die Schwestern absolvieren zurzeit ein Freiwilliges Soziales Jahr. Annabelle an der Oberschule Leisnig, Samantha in Waldheim. Dann wollen die beiden ein Lehramtsstudium beginnen. Elias Röder macht eine Ausbildung zum Erzieher, Andreas absolviert ein ebenfalls ein FSJ und möchte dieses Jahr eine handwerkliche Ausbildung beginnen. Annabelle und Elias sowie Samantha und Andreas sind auch privat ein Paar.

Von Vanessa Gregor

Ein junger Mann kaufte Marihuana in rauen Mengen und vertickte es weiter. Nun stand er deswegen vor Gericht. Warum wird nicht bestraft?

12.02.2020

Mehr als 200.000 Euro werden insgesamt in den Brandschutz des Harthaer Kinderhauses gesteckt. Die Stadträte vergaben jüngst die Aufträge für den nunmehr dritten Bauabschnitt. Das ist notwendig, weil man derzeit aktuellen Forderungen noch nicht gerecht wird.

12.02.2020

Lange wurde auf diesen Tag gewartet, nun steht er bevor: Der Harthaer Hort Sonnenschein zieht in die neuen Räume an der Pestalozzi-Schule. Mit dem Umzug bieten sich auch neue Chancen für die Jugend der Stadt.

12.02.2020