Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Haßlauer Karnevalisten laden zu Party über den Wolken ein
Region Döbeln Haßlauer Karnevalisten laden zu Party über den Wolken ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 15.06.2019
Auch die Kikakus vom Carnevalsverein Haßlau trainieren für den bevorstehenden Sommernachtsball. Quelle: Oliver Rühle
Ossig

Hoch über die Wolken wollen Haßlaus Karnevalisten ihre Gäste beim diesjährigen Sommernachtsball mitnehmen. Zum 23. Mal lädt der Club für die Faschings-Party mitten in der warmen Jahreszeit ein. Diesmal wird am 6. Juli gefeiert, natürlich wieder im Landhotel Sonnenhof in Ossig, wo die Karnevalisten seit drei Jahren mit ihrem Sommernachtsball zu Hause sind.

Weil es sich bei der Veranstaltung um ein Open-Air handelt, hoffen die Haßlauer, dass es genauso tolles Wetter gibt wie im vergangenen Jahr. „Da hatten wir Bombenwetter und es wurde bis früh um vier gefeiert“, erinnert sich Vereinschef Oliver Rühle. Das Jahr zuvor hatte es geregnet. Doch selbst in diesem Fall würde der Ball nicht ausfallen – „bei extremem Wetter könnten wir den Saal nutzen.“ Erste Wahl aber bleibt der Innenhof des Landhotels, in dem 500 Leute Platz finden und die Karnevalisten diesmal für „Flughafenatmosphäre“ sorgen wollen. Im positiven Sinn natürlich, denn das Motto in diesem Jahr lautet „Zur Sommerparty müsst ihr uns folgen, diesmal geht` zum Feiern über die Wolken.“ Wie hoch hinaus es gehen wird – davon sollten sich die Gäste überraschen lassen.

Komplett neues Programm

Am Programm für den Fasching ohne Verkleiden feilen die rund 100 Haßlauer Karnevalisten schon seit Ende März. Thomas Helm, Oliver Rühle, Torsten Stiegler und Gerhard Wehner bilden dabei den kreativen Kopf des Clubs haben sich wieder das Programm ausgedacht und Sketche entwickelt. „Wenn wir das gemacht haben, geht das Ergebnis in die einzelnen Tanzgruppen, wo es weiterentwickelt wird“, beschreibt Oliver Rühle den Entstehungsprozess eines jedes Showprogramms. Den sieben Formationen des Vereins werden dabei keine Grenzen gesetzt. Die Minimäuse, die Küken, Kids, Smileys, die neu gebildeten Hasselmäuse und die Schleudermäuse sowie die Männertanzgruppe Kikakus (Kindergartenkumpels) unterlegen das Thema jeweils mit einer Choreografie und können auch selbst Ideen für Sketche einbringen. „Alles, was die Leute zum Sommernachtsball zu sehen bekommen, ist neu“, unterstreicht Oliver Rühle, „Sketche, Tänze, Showeffekte.“

300 Karten für den diesjährigen Sommernachtsball sind bereits verkauft. Wer also noch ein Flugticket lösen möchte, sollte sich beeilen. Bestellt werden können die Karten bei Renate Führig (034322/42040) und Madeleine Helm (03431/704879), abgeholt werden können sie jeden Montag ab 17 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Haßlau, oder auch direkt im Sonnenhof. Der Start erfolgt am 6. Juli um 19.30 Uhr, eingecheckt werden kann ab 18.30 Uhr.

Von Manuela Engelmann-Bunk

Der Ortschaftsrat hat für den neuen Simselwitzer Spielplatz nagelneue Spielgeräte angeschafft. Bisher fehlt jedoch die Freigabe. Die soll nun mit einem Fest Ende des Monats erfolgen.

15.06.2019

Auf drei Bühnen auf dem Obermarkt, dem Niedermarkt und am Stiefelbrunnen wird bis Sonntagabend ein abwechslungsreiches Programm für alle Altersgruppen geboten.

14.06.2019

Großer Besuch an der Pestalozzi-Oberschule: „Der Lehrer“-Schauspieler Hendrik Duryn ist zu Gast in Hartha und bespricht den Film „Nebel im August“ mit den Schülern. Vor allem steht das Thema Zivilcourage im Mittelpunkt.

14.06.2019