Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Herz-Läufer rennen bis Boston
Region Döbeln Herz-Läufer rennen bis Boston
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:32 10.05.2019
37 Teams mit zusammen 993 Läufern waren beim Lauf mit Herz am Start. Im Stadion Bürgergarten wurde es stellenweise mächtig eng. Quelle: Bartsch
Döbeln

18 Jahre lang blieben die Läufer beim Lauf mit Herz in Döbeln trocken. Bei der 19. Auflage des mittlerweile größten Spendenlaufes in Sachsen gab es am Freitag erstmals Regen. Kurz nach dem Start des einstündigen Benefizlaufes schüttete es ordentlich. Doch da waren die 993 Läufer in ihren 337 Teams schon auf der 400 Meter-Stadion-Runde unterwegs. Während sich die Zuschauer unter Schirme, Bäume und Stände stellten, drehten die Läufer unverdrossen ihre Runden.

Am Schluss schien dann auch wieder die Sonne. Nicht nur vom Himmel. Auch Andreas Führlich, Vorstandsvorsitzender des Dresdner Vereins Sonnenstrahl, strahlte, als Mathe-Lehrerin Ursula Kührig das Ergebnis präsentierte. Die 993 Läufer liefen in einer Stunde 15255 Stadionrunden und nahmen dabei 6102 Kilometer unter die Füße. So weit ist es in etwa per Luftlinie von Döbeln nach Boston. Da sich jedes Team zuvor Sponsoren gesucht hatte, die einen Betrag pro Runde oder einen Festbetrag sponserten, kamen auf diese Weise 26847,40 Euro zusammen.

„Das ist wieder überragend. Ihr seid spitze“, sagte Andreas Führlich. Mit den Einnahmen aus dem Lauf mit Herz vom Vorjahr finanzierte der Verein unter anderen Camps mit krebserkrankten Kindern und Jugendlichen, unterhält die psychosoziale Beratungsstelle für Angehörige und die Familienwohnungen, in der Angehörige wohnen können, während ihr Kind in der Klinik behandelt wird. Auch einige Döbelner Familien nutzen gerade das Angebot. Auf der Kinderstation hilft das Geld, die Musik- und Kunsttherapie mit den Kindern zu bezahlen. Der Döbelner Lauf ist mittlerweile im Etat des rund 750 Mitglieder zählenden Vereins, der etwa 800 000 Euro im Jahr umfasst, eine feste Größe.

Impressionen vom Lauf mit Herz 2019

Das ist der Lauf bei vielen Unternehmen, Schulen, Institutionen und Vereinen der Region Döbeln. Die Förderschüler auf dem Schlossberg sammelten schon im Vorfeld 1070 Euro. Die Feuerwehr Döbeln lief wieder mit mehreren Teams in Atemschutzausrüstung mit. Die Jugendfeuerwehren aus Etzdorf und Großweitzschen waren erstmals am Start, ebenso wie erstmals Schüler der Partnerschule des Lessing-Gymnasiums aus Usti nad Labem ihre Runden drehten. Seit drei Jahren findet auch zeitgleich in Döbelns tschechischer Partnerstadt Vyskov ein Spendenlauf statt. „120 Teams waren dort am Start“, wusste Moderator Lukas Fuchs. Ins Leben gerufen vom Lessing-Gymnasium ist der Lauf mittlerweile ein Großereignis. „Ein Großteil der Lehrerschaft ist hier gemeinsam mit unzähligen Helfern beteiligt und das obwohl gerade Korrekturen der schriftlichen Abiturprüfungen laufen und die mündlichen Prüfungen anstehen. Hut ab“, sagt Schulleiter Michael Höhme.

Aus Berlin war Erik Scholz vom Abiturjahrgang 2016 des LGD extra für den Lauf nach Hause gekommen, um mit einstigen Mitschülern ein Team zu bilden. Wenn er nicht gerade im Stadion für krebskranke Kinder Runden läuft, studiert er Modemanagement und ist ein sehr bekannter Influenzer in der Modebranche.

Hintergrund

Mit 56 Teams war vor 19 Jahren der erste Lauf mit Herz gestartet. Schüler aus der ganzen Region, dazu Firmen und Institution bilden Teams aus drei Läufern. Das Kreaktivteam des Lessing-Gymnasiums um Lehrerin Katrin Niekrawietz hatte den Lauf damals aus der Taufe gehoben. Heute bringt er Schüler und mehr als 30 Lehrer des Gymnasiums auf Trab. Die Ganze Region läuft und spendet mit.

337 Teams mit 993 Läufern nahmen am Freitagabend beim 19. Lauf mit Herz in Döbeln 15 255 Stadionrunden unter die Füße und erliefen so 26 847,40 Euro für krebskranke Kinder.

Von Thomas Sparrer

Die Döbelner Allgemeine Zeitung und die Kreissparkasse Döbeln küren mit Hilfe der Leser zum ersten Mal einen Lokalhelden. Neun Nominierungen liegen vor. Nun stellen wir die Kandidaten vor. Andreas Riethig (67) aus Döbeln ist einer von ihnen. Er ist viel mehr als ein Eisenbahnhistoriker.

27.05.2019

Rest vom Jugendstil-Hotel als Fotostudio: Fotokünstler Mirko Joerg Kellner möchte die Souterrain-Etage vom Hotel Belvedere in Leisnig als Fotostudio nutzen. Eine bekannte Schauspielerin ließ sich dort bereits ablichten.

10.05.2019

Heiraten kann man im Amtsgerichtsbezirk Döbeln überall – zum Scheidungstermin müssen angehende Ex-Partner aber bald nach Döbeln fahren. Denn das Familiengericht zieht von Hainichen nach Döbeln.

10.05.2019