Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Kräuter-, Mais- und Möhrentausch in Roßwein
Region Döbeln Kräuter-, Mais- und Möhrentausch in Roßwein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:56 04.03.2019
Susanne Brenner aus Wilsdruff tauscht in Roßwein ihre Kräuter. Quelle: André Pitz
Roßwein

Dutzende abgepackte und fein beschriftete Tütchen sowie eine Handvoll Gläser mit Golden-Bantam-Mais, Engelwurz und Wilder Möhre und allerlei anderer Wildkräuter liegen fein säuberlich sortiert auf einem Tisch im Roßweiner Kirchgemeindehaus. Dort fand am Sonnabend die von der Roßweiner Bürgerhaus-Initiative organisierte Saatguttauschbörse statt – und mittendrin Susanne Brenner, die mit ihrer Auslage wie ein alter Hase im Tauschgeschäft wirkt.

Schätze aus dem eigenen Garten

Doch der Schein trügt. Für die Wilsdrufferin war der Sonnabend eine Premiere. „Ich war letzten Monat in Tharandt auf einer Saatguttauschbörse, fand das sehr schon und habe mir deshalb gedacht, auch einfach mal mitzumachen“, sagt Brenner. Ihre komplette Tauschware hat sie aus dem heimischen Garten mitgebracht. Neben dem freundschaftlichen Austausch hofft sie vor allen Dingen auf Gemüse im Gegenzug für ihre Kräuter: „Das ist das, was bei mir zu Hause noch fehlt.“

Direkt zum Start der Börse sicherten sich direkt fünf Tauschwillige einen Stand. Wie viele es im Verlauf noch werden sollten, vermochten Astrid Sommer von der Bürgerhaus-Initiative und Veronika Luther als Organisatorin der Tauschbörse noch nicht zu sagen. „Wir haben letztes Jahr bereits in Gersdorf eine Tauschbörse organisiert und die war vom Angebot her noch kleiner“, verrät Sommer. In Roßwein soll der Veranstaltung nun mit Anschluss an die Bürgerhaus-Initiative eine größere Bühne zuteilwerden.

Artenvielfalt erhalten

Ziele der Börse sind unter anderem, alte Pflanzen und Artenvielfalt zu erhalten sowie Gespräche anzukurbeln. „Hier können direkt persönliche Erfahrungen auf Augenhöhe ausgetauscht werden“, erklärt Luther. „Und das schafft auch mehr Vertrauen.“

Für diese erste Tauschbörse in Roßwein hat Veronika Luther ordentlich die Werbetrommel gerührt und den Termin etwa über den Kreisverband der Kleingärtner gestreut. Auch in Tharandt war die Organisatorin im vergangenen Monat unterwegs und hat dort mehrere Anbieter angesprochen.

Saatguttauschbörsen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Die Interessengemeinschaft „Lebendige Vielfalt“ des Netzwerks zur Erhaltung der Kulturpflanzen listet alleine bis inklusive Mai acht weitere Gelegenheiten zum Saatguttausch im Freistaat.

Von André Pitz

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einen fantastischen Straßenfasching stellten am Sonntag die Leisniger für tausende Zuschauer auf die Beine. Vom Flugzeug der Bergnarren Air bis zum Eisbrecher der Blechkahnskipper gab es einiges zu sehen.

04.03.2019

Trauergottesdienst in der St.-Matthäi-Kirche Leisnig: Die Familie nimmt unter großer öffentlicher Anteilnahme Abschied von Christian Morgenstern an dem Ort, wo er getauft wurde. In dem Gotteshaus bleibt kaum ein Sitzplatz frei.

10.03.2019

Marktserie: Martin Groth ist Exil-Badener, lebt im Erzgebirge und betreibt dort ein wahrlich internationales Geschäft. Er handelt mit Gewürzen aus allen Teilen der Erde und verkauft sie auf Märkten. Die Langlebigkeit seiner Produkte ist Fluch und Segen zugleich.

03.03.2019