Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Kriebstein: Glitschige Poolnudel an der Talsperre
Region Döbeln Kriebstein: Glitschige Poolnudel an der Talsperre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 29.07.2019
Enkeltrunk und Taufe – zwei traditionelle Zutaten beim Neptunfest, das auch am Rande des Talsperrenfestes gefeiert wurde. Quelle: Gerhard Schlechte
Kriebstein

Schnell vergeben waren die wenigen Schattenplätze auf dem Hafengelände an der Talsperre Kriebstein am Sonnabend, als die Besucher des jährlichen Talsperrenfestes geduldig darauf warteten, dass die ersten Boote aus Richtung Lauenhain um die Ecke schippern. Denn die Bootsparade ist nicht nur traditioneller Punkt auf dem Programmplan der Veranstaltung, sondern auch immer wieder einer der Publikumslieblinge. Jung und Alt, Groß und Klein gleichermaßen blickten gespannt der sich langsam annähernden Armada unterschiedlichster Schiffe entgegen.

Bootsparade wieder Publikumsmagnet

Bereits mehr als eine Stunde, bevor die Parade, für die die Boote in Lauenhain gestellt werden, am Hafengelände vorbeifuhr, war klar: Auf dem Kriebsteinsee wird weit mehr als nur Motorengeräusche zu hören sein. Denn die Flotte des Zweckverbandes Kriebsteintalsperre legte mit musikalischer Unterstützung wie etwa dem Spielmannszug aus Dürrweitzschen oder den Original Jahnataler Blasmusikanten n Bord ab. Und die sorgten an Deck sowie schon aus der Ferne gut hörbar für Stimmung. Und dazwischen: Paddler, Schlauch-, Motor- und Segelboote in allen Formen und teilweise auch Farben. Denn was wäre eine Parade ohne ein geschmücktes Gefährt?

Das Talsperrenfest in Kriebstein hat erneut Jung und Alt sowie Groß und Klein an den Kriebsteinsee gelockt.

Geschmückt – oder besser gesagt: verkleidet – zeigten sich auch die Jecken vom Geringswalder Faschingsclub, die das Ambiente der Seebühne für ihr Neptunfest nutzten. Kleine wie auch Große Gäste wurden dort, vor der noch bis zum vorhergehenden Wochenende für Paul Linckes Operette „Frau Luna“ genutzten Kulisse, nach eingehender ärztlicher Untersuchung und dem obligatorischen Ekeldrink in das Reich Neptuns aufgenommen. Und das ging selbstverständlich mit einem neuen Namen einher. Am Sonnabend durfte der Wassergott unter anderem Süßwasserhai, Alge-Seegurke und Glitschige Poolnudel in den Reihen seiner Gefolgschaft begrüßen.

Blaualgenbildung im Kriebsteinsee

Aufs Abtauchen in den Kriebsteinsee verzichteten die Täuflinge und ihr neuer Anführer jedoch vorsichtshalber. Denn wie bereits im vergangenen Jahr hat das Gewässer mit vermehrter Algenbildung zu kämpfen – aktuell wieder an der deutlichen Grünfärbung zu erkennen. Die Verantwortlichen Blaualgen können für etwaige Badegäste unter Umständen in gesundheitlichen Problemen resultieren. Übliche Folgen vom Kontakt mit den Blaualgen-Toxinen sind Haut- beziehungsweise Schleimhautreizungen.

Im Wasser toben und trotzdem nicht mit den Algen in Kontakt kommen ließ sich weiter oben an der Promenade. Dort konnten sich Kinder unter anderem in überdimensionale durchsichtige Bälle stecken lassen und darin durch ein großes Wasserbecken navigieren – so gut das eben innerhalb eines Balls funktioniert.

Von André Pitz

In der Kapelle des Kloster Buch kann nun auch standesamtlich geheiratet werden. Die ersten unter der Haube: Leisnigs Bauamtsleiter Thomas Schröder und seine (nun) Frau Katja. „Das Brautpaar lebe hoch! Hoch! Hoch!“

29.07.2019

Natürlich fehlt die gute alte Pappe nicht, denn auch sie lässt sich liebevoll tunen – so wie alles, wo VW dran steht. In Zschaitz gibt es das familiäre Fan-Treffen und hier die Fotoimpressionen vom Zschaitzer Burgberg.

29.07.2019

Erntezeit ist Feldbrandzeit. Das zeigte das Wochenende. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr mehrerer Kommunen um Döbeln konnten die Flammen eindämmen. Auch bei Pierburg hat es gequalmt.

28.07.2019