Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Land unter im Döbelner Flutgraben
Region Döbeln Land unter im Döbelner Flutgraben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 06.01.2019
Der Flutgraben ist nach den starken Niederschlägen der vergangenen Tage voll gelaufen. Das Schlossbergwehr öffnete und flutete die Baustellen im Graben. Hier zu sehen, der künftige Mittelpfeiler der neuen Brücke. Quelle: Sven Bartsch
Döbeln

Wegen steigender Wasserpegel in der Mulde wurde Sonntagmorgen eine Klappe des Schlossbergwehres in Döbeln geöffnet und die Baustellen an der Brücke Straße des Friedens und an den Flutschutzwänden im Flutgraben geflutet. „Wir hatten einen kritischen Wasserstand und eine Durchflussmenge von 40 Kubikmetern pro Sekunde. Das hätte den Pegel des Muldenarmes in der Ritterstraße deutlich anschwellen lassen. Deshalb wurde zur Entlastung eine Klappe des Schlossbergwehres geöffnet und die Baustelle geflutet“, sagt Axel Bobbe, Betriebsleiter der Landestalsperrenverwaltung. Die Baustellen waren seit Weihnachten ohnehin geräumt. Am Montag soll es eigentlich wieder los gehen. Das hängt aber nun davon ab, ob die Pegel sinken und das Wehr wieder geschlossen werden kann. Regen hatte nach den Schneefällen am Oberlauf der Mulde zu steigenden Wasserständen geführt. Plusgrade und etwas Regen ist weiter vorausgesagt. Für die Bürger und ihr Hab und Gut sind jedoch keine kritischen Hochwasserstände zu erwarten. Nur die Baustelle könnte länger ruhen.

Plusgrade und etwas Regen ist für die nächsten Tage vorausgesagt. Für die Bürger und ihr Hab und Gut sind jedoch keine kritischen Hochwasserstände zu erwarten. Nur die Baustellen könnte länger ruhen.

Von Thomas Sparrer

Auch am Sonnabend suchte die Polizei nach dem vermissten Christian Morgenstern in Leisnig. Die Beamten sahen sich dabei auch in leerstehenden Gebäuden um. Am Montag setzt die Polizei die Suche zu Wasser fort.

05.01.2019

Vor 125 Jahren wurden die Strecke Waldheim-Rochlitz eröffnet. 1997 rollte der letzte Zug. Nun entsteht dort ein Radweg. Die Fotoausstellung „Von der Dampflok zur Pedale“ huldigt einer langen Historie.

05.01.2019

Noch in der Nacht nach der schweren Explosion vor einem AfD-Büro in Döbeln haben Ermittler drei Männer festgenommen – jetzt sind die Verdächtigen wieder auf freiem Fuß.

05.01.2019