Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Lesen und Spielen in der Bücherei Hartha
Region Döbeln Lesen und Spielen in der Bücherei Hartha
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 12.07.2018
Zum Lesefrühstück wird in Hartha auch mal ausgiebig gespielt. Quelle: Sven Bartsch
Hartha

Das Lesefrühstück vom Harthaer Buchsommer ist mehr als das: In der Stadtbibliothek ist am Vormittag ein bisschen Halligalli. Da flitzen Kinder ums Haus, und die Jungs belagern lautstark den Tischkicker. Das Buchsommerfrühstück war ein ausgesprochener Spiele-Event. Schließlich kann in der Bibliothek neben Lesestoff auch viel zum Spielen ausleihen.

Spielefundus bereit für Sommerferien

„Das hat zum XXL-.Kinderfest am Wochenende eine Menge Leute an unsere Station gelockt, die wir noch gar nicht kannten“, sagt Sophia Wolfram von der Stadtbibliothek Hartha. „Es freut uns natürlich, wenn in der Ferienzeit jemand auf unseren Spielefundus zugreift.“ Am Sonnabend im Stadtwäldchen waren Spiele wie Go Go Gelato oder das Logikspiel Rushour die Renner.

Erste für Buchvorschläge reserviert

Das Buchsommerfrühstück wäre aber auch nicht das, was es ist, wenn es nicht ums Lesen ginge. Etwa die erste Stunde ist den Buchvorschlägen der Kinder gewidmet. Sophia Wolfram: „Manche geben nur die Eckdaten durch. Andere können ganz gut den Inhalt erzählen. Es kommt jeder zu Wort und kann von seinem Lesestoff erzählen, wie er möchte.“

Manche lesen weit mehr als zehn Bücher

Zum Frühstück gibt es frisch getoastete Sandwiches, frische Tomaten und Waldmeisterlimonade. Und schon wird es ein wunderbarer Vormittag. Es gibt schon ein paar richtige Lese-Asse. Luzie Goldammer zum Beispiel ist schon bei 14 gelesenen Büchern – obwohl sie für den Lesesommer nur drei gelesen haben müsste. „Vielleicht komme ich noch auf 22“, schätzt sie. Lesen liege ihr einfach. Die Jungen stehen dem Lesefieber nicht nach: Willi Hoffmann zum Beispiel will es auch auf weit mehr als zehn Bücher im Lesesommer bringen.

Ein Buch sogar im Deutschlandradio

Eins der Harthaer Buchsommerbücher brachte es jüngst sogar zu Radio-Ehren. „Ein Sommer in Sommerby“ von Kirsten Boie wurde im Deutschlandradio vorgestellt. „Das kann man in der Mediathek noch nachhören“, empfiehlt Ines Just von der Bücherei. Es würde sie freuen, wenn dies jemand als Leseanregung betrachten würde.

Von Steffi Robak

Eine irakische Familie besucht ihre zwei Katzen fast täglich im Tierheim Leisnig. Die Haltung zu Hause verbietet die Ausländerbehörde. So wie die Eltern und die 8- und 9-jährigen Kinder leiden auch die Tiere: Sie magern zusehends ab.

11.07.2018

Mit Gasbrenner und Pfefferspray ging ein Döbelner auf Kroaten los. Nicht zum ersten Mal stand der Mann wegen eines solchen Abflammgerätes für Unkraut im Zusammenhang mit Ausländern vor Gericht.

11.07.2018

Das Awo Familienzentrum betreut seit fünf Jahren das Projekt „Familienpaten“. 16 Paten stehen in der Region Döbeln in der Kartei. Helfer werden aber immer und in jedem Ort gesucht.

11.07.2018