Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Mann wütet mit Kuli in Döbeln – ausgerechnet am Polizeirevier
Region Döbeln Mann wütet mit Kuli in Döbeln – ausgerechnet am Polizeirevier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 26.07.2019
Mit Kuli machte sich ein 48-Jährige am Eingangsschild des Döbelner Polizeireviers zu schaffen. Quelle: Gerhard Dörner
Döbeln

Ausgerechnet auf das Döbelner Polizeirevier hatte es in der Nacht auf Freitag ein Mann mit einem Kugelschreiber im Anschlag abgesehen. Damit schickte sich der 48-Jährige an, das Schild am Reviereingang zu verkratzen. Scheinbar rechnete er um kurz vor halb 1 nicht mehr damit, dort noch auf Polizeibeamte zu stoßen. Doch weit gefehlt. „Beamte hatten den Missetäter beobachtet und konnten ihn kurz darauf, keine 100 Meter weiter stellen“, teilt die Polizei mit. Dazu wurde eine Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet. Den Sachschaden beziffern die Beamten auf rund 500 Euro.

Von ap/DAZ

Massen waren gekommen, um in Roßweins alter Villa Bauch am Donnerstagabend den Stimmen des Leipziger Vocalensembles Nobiles zu lauschen.

25.07.2019

Flutschutz in Döbeln: Die Brücke Straße des Friedens ist bis Jahresende fertig. Am Steigerhausplatz dauert es bis Sommer 2020.

25.07.2019

Fichten sollen es der Tradition nach sein, die zum Schul- und Heimatfest die Straßen Roßweins schmücken. Doch das ist mittlerweile zu einem handfesten Problem geworden. Denn bisher hat der Bauhof noch keine passenden Bäume auftreiben können.

25.07.2019