Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Mario Pohl weiter bei Biggest Loser
Region Döbeln Mario Pohl weiter bei Biggest Loser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 04.02.2019
Mario Pohl hat es unter die Top 18 der Kandidaten bei The Biggest Loser geschafft.. Quelle: © SAT.1 / Benedikt Müller
Anzeige
Großweitzschen/München

Mario Pohl hat es geschafft: Der 39-Jährige aus Großweitzschen hat die erste Runde der Sat.1-Abnehmshow „The Biggest Loser“ überstanden. Aus 50 Kandidaten schaffte er es nach einem einwöchigen Bootcamp im Münchener Olympiastadion unter die besten 18.

Aufgeteilt in zwei Gruppen unter den bekannten Fitnesstrainern Mareike Spaleck und Ramin Abtin geht es nun in mehreren Runden im spanischen Andalusien weiter. Mario Pohl wurde Mareike Spaleck zugeordnet und ist mit gut 196 Kilogramm nun der schwerste Kandidat.

Anzeige

Kampf um die letzten Plätze

In der ersten Ausstrahlung am Sonntagnachmittag war zu sehen, wie sehr sich das Schwergewicht quälen kann, um ein Ziel zu erreichen. 14 von ursprünglich 16 Tickets für das Trainingslager in Spanien waren bereits vergeben.

Nur die beiden Sieger beim abschließenden Parcours auf dem Rasen, auf dem einst der FC Bayern spielte, im Frauen- und Männerrennen sollten die letzten beiden Plätze bekommen.

Sieg beim Männerlauf

Moderatorin Dr. Christine Theiss verriet allerdings kurz vor dem Start des Laufes, dass es noch zwei weitere Tickets geben würde, da es sich um die Jubiläumsstaffel handele.

Sieger beim Parcourslauf im Müchener Olympiastadion: Mario Pohl sichert sich eines der letzten Tickets. Quelle: © SAT.1 / Benedikt Müller

Mario Pohl wollte jedoch kein Risiko eingehen, zog als schnellster die 100 Kilo schweren Gummireifen über den Rasen, robbte unter einem Metallgitter hindurch, bezwang die Holzwand und kam nach Wendeläufen als erster ins Ziel.

Jede Woche K.O.-Runde

Ab dem kommenden Sonntag geht es für Mario Pohl jede Woche ums Weiterkommen. In jeder Sendung werden Kandidaten ausgesiebt, bis es im Finale um den Titel und 50 000 Euro geht.

Von Sebastian Fink

Döbeln 13. Langenauer Dorfpartie - Fotos des Jahres preisen Langenau
04.02.2019
03.02.2019